Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

Spielerische Ansätze, um Wissen zu vermitteln oder zu generieren (FoldIt!, etc.)
Nachricht
Autor
Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2014 12:56
Wohnort: Zella-Mehlis

Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#1 Ungelesener Beitrag von Tholo » 27.10.2015 11:36

In meinen Geist schwirren zur Zeit mehrere Projekte herum. Eines davon ist ein Chat-Game. Dazu hab ich einmal ein paar Grundsatzfragen.
Die Zielgrp sind Gamer,Twitch.tv User , Youtuber und damit IRCChat Nutzer. Man darf echt nicht unterschätzen, das ~4000 Mann am Abend allein bei den Rocketbeans (Name der Streamer) im Chat Online sind. Ich würde quasi Chatinteraktion mit Boinc kombinieren wollen.

Mein Gedanke ist Quasi, die WU als "Monster" anzusehen und darzustellen, welche dann bekämpft werden müssen.
Der Knackpunkt stellt sich für mich gerade wie folgt dar. Dadurch das die Verifiezierung der WU´s so lange dauern kann. Wie kann ich schnell und Zeitnah auslesen, wieviel Lebenspunkte (Restarbeit der WU) das Monster hat? Die WU wird ja nur von einen User wirklich berechnet, also kann das Monster ja nicht schaden verlieren, wenn mehr User im Chat, mehr "Schaden" produzieren.
Oder fällt euch eine andere Möglichkeit ein. WU is da Monster und in Echtzeit muss Schadensoutput und damit "Lebensverlust" der WU passieren.


Seht ihr eine Möglichkeit die Wu´s als Schematisches Monster anzuzeigen? Ggf über die Benennung der WU ein Monsterbild zu generieren? Jede WU existiert doch vom Namen her nur 1x oder?
Bild Bild
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*

respawner
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 554
Registriert: 10.12.2007 19:42

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#2 Ungelesener Beitrag von respawner » 27.10.2015 20:51

Mal eine Idee. Es geht in Runden:
Es melden sich User im Chat mit ihrem Statistikpasswort bei einem Chatbot an.
Dieser prüft was für WUs in Progress sind und wann sie abgeholt worden sind.
Die Projekte werden in Klassen eingeteilt z.B. in durchschnittliche Laufzeit und Variabilität, die dann z.B. die Monsterklassen entsprechen.
Es beginnt die Runde und nach einer bestimmten Zeit (z.B. wenn eine bestimmte Anzahl der User ein Signal geben, endet die Runde), dann prüft der Bot erneut die User und guckt ob die WUs abgearbeitet sind, also von running in pending validation oder gar valid.
Je nachdem wie statistisch unwahrscheinlich es war, in der Zeit eine WU zu beenden, umso mehr Punkte bekommt er (wenn die WU z.B. schon längere Zeit vor dem Rundenstart runter geladen wurde, dann zählt sie kaum etwas, bei WUs bei denen die WUs eine hohe Laufzeitvariabilität haben z.B. eher mehr).

Um das Problem zu beseitigen, dass z.B. jemand mit deutlich besserer Hardware ständig gewinnt, könnte man entweder vom Bot aus den angemeldeten Usern Teams bilden lassen, oder eben die Punkte anders gewichten lassen.
Dafür müsste man aber viel Vorarbeit leisten und z.B. die WUprop-Datenbank nutzen (keine Ahnung ob man die irgendwo runter laden kann oder ob man die von der Weboberfläche parsen müsste).
Mit der Idee mit der aktuellen Laufzeit wäre wohl das Problem, dass man schwierig darauf zugreifen könnte (man müsste eine Anwendung haben die das Lokal ausliest und ins Internet schickt). Mein Ansatz hätte aber das Problem, dass man nur mit Projekten arbeiten könnte die nicht zu lange WUs hätten, da sonst die Runden wohl zu lange dauern würden.
Aber ich weiß halt nicht wie du dir das vorstellst mit den Monstern und den Fortschritt, dass es spannend wird. Zumindest wenn man die WUs als einzelne Monster sieht, die nur paarweise kämpfen, ist es wohl meistens sehr leicht vorher zu sehen welche gewinnen wird (wenn du jetzt z.B. Geschwindigkeit des Prozent-Anstiegs betrachtest).
BildBild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20393
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#3 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 28.10.2015 09:54

Wir hatten ja schon in Berlin kurz über die Idee von Tholo gesprochen, DC mit einem Spielansatz zu kombinieren und ich muss wirklich sagen, dass ich das sehr interessant finde. Man würde - wenn man es gut macht - vermutlich viel mehr Leute für DC begeistern können.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2014 12:56
Wohnort: Zella-Mehlis

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#4 Ungelesener Beitrag von Tholo » 30.10.2015 17:05

@Respwaner

Ich denke dein Ansatz is gut, ich muss aber zugeben,das ich Zusammenhang nicht ganz verstanden habe.

Gehst du bei deinem Beispiel davon aus, dass jeder User Boinc laufen hat?
Was meinst du genau mit "User senden Signal" bei einer laufenden Runde?Signal dafür das sie Boinc laufen lassen?
Bild Bild
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*

respawner
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 554
Registriert: 10.12.2007 19:42

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#5 Ungelesener Beitrag von respawner » 30.10.2015 17:32

also die Leute die BOINC laufen lassen haben, spielen gegeneinander oder in Teams gegeneinander.
Wenn die Runde beginnt (z.B. wenn sich genug Leute für die Runde gemeldet haben, ruft ein Bot die aktuellen Statistiken der User ab).
Jetzt läuft es einige Zeit. Sollte ja einige Zeit laufen, damit WUs beendet werden können.
Die Idee war, dass die Mitspieler entscheiden wann eine Runde endet, in dem sie den Bot signalisieren, sie wollen die Runde beenden.
Als Idee wäre, wenn 2/3 der Mitspieler dem Bot dies gemeldet haben, beendet der Bot die runde und ruft wieder die Statistiken auf und guckt welche WUs beendet worden sind und errechnet daraus die Punkte für den User.

Die Idee warum die User entscheiden wann eine Runde endet hat zwei Hintergedanken, einerseits soll es nicht ewig laufen, weil vielleicht ein paar User den Chat verlassen wollen, und einerseits soll damit etwas Taktik möglich sein, wenn z.B. ein User mehrere WUs zeitnah beendet hat, ist es für ihn besser wenn die Runde schnell endet, weil er im weiteren Lauf vielleicht keine weiteren WUs mehr beendet, aber vielleicht andere Spieler. Und bei Teams wird dies wohl noch interessanter, wenn sie sich timen.
Das Signalisieren wäre halt nötig, dass der Bot dann die Statistiken abholt und das Ergebnis dann präsentiert.

Aber für die Leute die kein BOINC laufen lassen haben, könnte man ja ein Wettsystem machen, also dass sie auf ein Team/User wetten mit virtuellen Chips und auch die Cruncher selbst können auf sich wetten. Man kann dann mehrere Runden laufen lassen (kann ja mehrere Tage dauern, wenn sich Leute regelmäßig treffen) und dann am Schluss der ermittelt werden der am meisten richtig gelegen war mit seinen Wetten.
Keine Ahnung ob das für Leute interessant wäre, ist halt nur eine Ideensammlung.
BildBild

Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2014 12:56
Wohnort: Zella-Mehlis

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#6 Ungelesener Beitrag von Tholo » 31.10.2015 10:17

Jetzt hab ich es verstanden. Danke

Das mit dem Wetten, ist auch von mir so gedanklich gedacht. Ich bin froh das ich nicht allein da steh mit dieser Grundidee.

Ich treibe das Gedankenspiel mal weiter,fasse es zusammen und such mir Unterstützung (bisher keine Ahnung woher).
Ich werd mal was an die schwarze Wand in der Uni pinnen.
Bild Bild
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*

Dennis Kautz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4742
Registriert: 22.02.2003 02:12
Kontaktdaten:

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#7 Ungelesener Beitrag von Dennis Kautz » 31.10.2015 17:25

Etwas weiter gesponnen: Eigentlich kann man doch bei jedem x-beliebigen Spiel BOINC mit nem vorinstallierten Projekt mit einbauen, was jeweils die freien Ressourcen nutzt. Motto: Spiele und tu was Gutes dabei. ;)

Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2014 12:56
Wohnort: Zella-Mehlis

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#8 Ungelesener Beitrag von Tholo » 31.10.2015 23:21

Auch das is nicht gesponnen Dennis.
Um es mal zu veranschaulichen. Ein normaler User macht wenig Schaden (zb 1), ein registrierter normalen Schaden (zb 5), ein registrierter mit Boinc Credits viel mehr Schaden (zb 10)
Das kann man ja an Credits und der Cpid koppeln. Mehr Boinc noch mehr Schaden.

Ich würde ungern Boinc vorinstalliert haben. Eher die Leute durch positiven Einfluss dazu überreden.
Installationszwang und Projekt Vorauswahl würde mir selbst nicht gefallen.
Bild Bild
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*

Dennis Kautz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4742
Registriert: 22.02.2003 02:12
Kontaktdaten:

Re: Projekt Planung, Spiel was Chat+Boinc kombiniert

#9 Ungelesener Beitrag von Dennis Kautz » 02.11.2015 19:16

Tholo hat geschrieben:Auch das is nicht gesponnen Dennis.
Um es mal zu veranschaulichen. Ein normaler User macht wenig Schaden (zb 1), ein registrierter normalen Schaden (zb 5), ein registrierter mit Boinc Credits viel mehr Schaden (zb 10)
Das kann man ja an Credits und der Cpid koppeln. Mehr Boinc noch mehr Schaden.

Ich würde ungern Boinc vorinstalliert haben. Eher die Leute durch positiven Einfluss dazu überreden.
Installationszwang und Projekt Vorauswahl würde mir selbst nicht gefallen.
Man könnte es ja in der Installation optional dazunehmen mit dem von dir vorgeschlagenen Punktemodell. Die Projektauswahl würde ich aber schon einschränken, wenn wir bei sowas ne Liste mit 50 Projekten anbieten, von denen die Hälfte sich mit (z.B. mathematischen) Problemen beschäftigt, die die wenigsten Leute verstehen, dann könnte das abschrecken. Lieber eine Vorauswahl mit einfach definierter Fragestellung wie z.B. (nach Auswahl der Option mit Boinc): "Während der Spielzeit soll mein PC die Forschung an Projekten gegen Krebs / HIV / Malaria / ... unterstützen". Jeweils mit ner Checkbox dazu, damit mehrere auswählbar sein und den Rest wie Ressourcenverbrauch zumindest so vorkonfiguriert, dass ein Standardnutzer nicht viel anpassen muss.

Unabhängig von ner Mehrspielerfähigkeit könnte man auch einfach beliebige andere Spiele (oder sonstige Software) bereitstellen und optional mit Boinc verbandeln. Allerdings Opt-in, damit wir uns nicht auf ein Level mit den "beliebten" Browser-Toolbars begeben. ;-)

Antworten

Zurück zu „Gamification“