Ich bau mir eine Solaranlage

Die Plauderecke für alles mögliche ohne Bezug zu DC-Projekten.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#13 Ungelesener Beitrag von compalex » 05.10.2019 17:23

yoyo hat geschrieben:
05.10.2019 17:16
Die Solarmodule, der Wechselrichter und die Aufständerung sind mittlerweile angekommen. Leider regnet es seit einige Tagen, so dass ich nicht zum Aufbauen komme. Derweil hab ich aber die Ständer zusammengeschraubt und die Kabel angeschlossen und warte auf trockenes Wetter.

Im Ordner jetzt auch die Fotos der Aufständerung, der Solarmodule und des Wechselrichters.
:good:
Und bald schneit es und gibt Weihnacht und Glühwein. ROM wurde auch nicht an einen Tag erbaut. :wink:
Verfolge das Projekt mit Spannung, vor allem die Technischen Daten die noch kommen interessieren mich. Auch die der Module.
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC und *geplante Upgrades:
#1 B450, Ryzen 3700X, 64GB, RTX 2070 *(3900X, RTX 3060Ti)
#2 B550, Ryzen 3900X, 32GB, GTX 1080 *(5900X, 64GB, RTX 3060Ti)
im Office Hardware on DC:
#3 B350M, Ryzen 1700, 32GB, R9 280X (das schönste aus der Vergangenheit ;D)
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#14 Ungelesener Beitrag von yoyo » 06.10.2019 13:04

Heute war ein sonniger und trockener Tag angekündigt. Also Stand ich ab 9 Uhr auf dem Carport und hab
- die Ständer an die Solarmodule geschraubt
- den Wechselrichter unter ein Solarmodul geschraubt
- beide Solarmodule an den Wechselrichter angeschlossen, der fing dann an rot zu blinken
- den Ausgang des Wechselrichters in die Steckdose gesteckt
Nach 1 bis 2 Minuten blinkte der Wechselrichter grün.
Nur was bedeutet das? Also Bedienungsanleitung gelesen; er speist jetzt ein. WOW

Also auf der Fritz Box geschaut, was meine Fritz!Dect 200 so misst. Es werden zwischen 200 und 350 Watt erzeugt, obwohl es bereits Oktober und wolkig ist.
Produktion.png
Produktion.png (50.69 KiB) 8728 mal betrachtet
Eigentlich wollte ich die Module erst in SO und SW Richtung aufstellen. Das sah aber etwas unordentlich auf dem Carport aus (schlechter WAF) und nach Nachmessen mit dem Kompass im Handy war das auch eher SSW und OSO. Außerdem waren die Kabel nicht lang genug um die Module etwas weiter weg voneinander aufzustellen.
Daher schauen jetzt beide nach SSW.

Nächsten Schritte:
Ich hab noch einen kleinen Baum der Abends etwas Schatten wirft. Laut Anweisung meiner Frau soll der aber weg. Die geborgte Säge vom Nachbarn liegt schon bereit.
Auch mein Nachbar will seine Bäume noch beschneiden. In den nächsten Monaten wenn die Sonne tiefer steht werden die Schatten auf die Module werfen.

Im oben angegeben Ordner einige neue Fotos.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#15 Ungelesener Beitrag von yoyo » 13.10.2019 20:05

Der Baum ist mittlerweile gefällt und die Solaranlage pflichtgemäß beim Stromnetz.Berlin, meinem Netzbetreiber, angemeldet. Am Dienstag wollen sie auf ihre Kosten meinen Zähler tauschen. Beim Marktstammdatenregister wird sie dann auch angemeldet.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#16 Ungelesener Beitrag von compalex » 14.10.2019 07:03

Schöne Sache, hast du auch mal eine 24h oder paar Tage als Auswertung?
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC und *geplante Upgrades:
#1 B450, Ryzen 3700X, 64GB, RTX 2070 *(3900X, RTX 3060Ti)
#2 B550, Ryzen 3900X, 32GB, GTX 1080 *(5900X, 64GB, RTX 3060Ti)
im Office Hardware on DC:
#3 B350M, Ryzen 1700, 32GB, R9 280X (das schönste aus der Vergangenheit ;D)
Bild

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5868
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#17 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 14.10.2019 20:28

Danke für die Infos. Ich überlege auch eine PV Anlage zu installieren .... Weiß noch nicht wie und wann. Das Haus ist 2018 fertig geworden ... Estmal gilt es "Grund" in die (Ab)Zahlungen einzubringen ... Momentan ist das Geld knapp ^^

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#18 Ungelesener Beitrag von yoyo » 21.10.2019 18:48

Der erste Zählertausch ging schief. Der Monteur meinte da ist ja gar kein Zählerschrank, da mach ich nix und zischte wieder ab.
Hintergrund ist, dass bei mir der Zähler und alle Sicherungen in einer Nische in der Wand ist und da einfach ein Bild davor hängt.
Zumindest hinterlies mir der Monteur eine Telefonnummer an die ich mich wenden soll. Das war die Nummer von dem Typen, der den Auftrag erteilt.
Nach mehreren Versuchen hab ich den auch erreicht.
Er meinte da hat der Monteur wohl voreilig gehandelt und er müsse das mal mit seinen Kollegen klären und ruft mich zurück. Was er nach etwa einer Stunde auch tatsächlich tat.
Antwort "Nein das geht auch ohne Stromkasten, er soll den Zähler einfach tauschen" und er hat das jetzt in den Auftrag geschrieben und ich soll einen neuen Termin ausmachen.
Dann wurde der Zähler getauscht. Ist jetzt so ein Smartmeter Dingesns, der aber noch nichts irgendwohin sendet. ABer erzeigt jetzt getrennt den bezogenen und den eingespeisten Strom an.

Ich glaub ich bin der erste, der so eine Plugin Solaranlage in Berlin mit dem vereinfachten Verfahren versucht offiziell anzumelden.

Denn trotzdem ich das vereinfachte Anmeldeformular nutzte, erreichte mich Post vom Stromnetz.Berlin mit der Bitte das beiliegende 7 seitige Formular auszufüllen. Anscheinend kam das von einer anderen Abteilung, die nix von der vereinfachten Anmeldung wußte und ihren alen Prozessen folgte. Die wollten was von Einspeisemanagement, Abregelung, Vergütung, EEG Umlage usw. wissen. Genau das wollte ich alles nicht und sollte sich mit dem verinfachten Anmeldeforumar erledigt haben.

Also griff ich den alten Twitter Thread auf und fragte Stromnetz.Berlin ob das ein Schildbürgerstreich sei, wo das vereinfachte Anmeldeformuar dann auch nur zu dem komplexen Formular führt. Der Support funktionierte prima. Stromnetz.Berlin klärte das intern und schrieb dass das ein interner Fehler bei ihnen ist. Also füll ich das Formular nicht aus.

Morgen wird die Anlage dann im https://www.marktstammdatenregister.de/MaStR registriert. Laut Berichten soll das nicht so umständlich sein.

Zumindest produziert die Anlage schon seit einigen Tagen Strom, auch an grauen Tagen.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#19 Ungelesener Beitrag von compalex » 21.10.2019 20:07

Hast du schon eine Übersicht wie viel KW die Anlage am Tag erzeugt?
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC und *geplante Upgrades:
#1 B450, Ryzen 3700X, 64GB, RTX 2070 *(3900X, RTX 3060Ti)
#2 B550, Ryzen 3900X, 32GB, GTX 1080 *(5900X, 64GB, RTX 3060Ti)
im Office Hardware on DC:
#3 B350M, Ryzen 1700, 32GB, R9 280X (das schönste aus der Vergangenheit ;D)
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#20 Ungelesener Beitrag von yoyo » 21.10.2019 21:06

z.Z. knapp 1kWh pro Tag.
Es ist allerdings auch nicht sehr sonnig zur Zeit und es regnet des öfteren. Auch steht die Sonne jetzt nicht sehr hoch. ABer selbst wenn es wolkig ist wird etwas Strom erzeugt.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#21 Ungelesener Beitrag von yoyo » 14.03.2020 13:36

Mal ein kleines Update.

Heute ist ein sonniger Tag und ich verbrauche gerade -231 W :D

Außerdem speise ich jetzt mit fritzcollectd die Statistikdaten meiner Fritzbox in meine InfluxDB ein und hab mir mit Grafana ein Dashboard dazu gebaut. Die Daten kommen aus den FritzDect Steckdosen, die mir Stromverbrauch (im Falle der Solaranlage die Einspeisung ins Hausnetz) und Temperatur liefern. Sieht dann so aus.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#22 Ungelesener Beitrag von yoyo » 05.08.2020 20:05

Die Anlage läuft jetzt seit 10 Monaten und ich hab 491,528 kWh erzeugt.
Und so sah es pro Monat aus bisher: https://drive.google.com/file/d/16e_3CC ... _UzIQ/view
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1074
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#23 Ungelesener Beitrag von compalex » 08.08.2020 08:30

yoyo hat geschrieben:
05.08.2020 20:05
Die Anlage läuft jetzt seit 10 Monaten und ich hab 491,528 kWh erzeugt.
Und so sah es pro Monat aus bisher: https://drive.google.com/file/d/16e_3CC ... _UzIQ/view
:good:

Dann passt es, eine 600Wp Anlage erzeugt 600KWh per Jahr bei 0,25cent wären es 150EUR und die kosten in 4-6 Jahren wieder drin.

Die Kunst ist es, den erzeugten Strom möglichst zu 100% selbst zu Verbrauchen. Wer tagsüber eh, mehr als ein PC/Server/am laufen hat, wird damit sicher keine Schwierigkeiten haben.

Bei mir Verschiebt sich das Projekt noch bis ein Gartenhaus steht das dann als Halterung dienen soll.
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC und *geplante Upgrades:
#1 B450, Ryzen 3700X, 64GB, RTX 2070 *(3900X, RTX 3060Ti)
#2 B550, Ryzen 3900X, 32GB, GTX 1080 *(5900X, 64GB, RTX 3060Ti)
im Office Hardware on DC:
#3 B350M, Ryzen 1700, 32GB, R9 280X (das schönste aus der Vergangenheit ;D)
Bild

Benutzeravatar
A.Weber
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 09.08.2020 17:49

Re: Ich bau mir eine Solaranlage

#24 Ungelesener Beitrag von A.Weber » 15.08.2020 11:46

So…
Nach Jahren der Abstinenz hier im Forum, möchte ich nun meine Erfahrungen zu meiner neuen Solaranlage, die ich seit Anfang April habe, euch mitteilen.
Es handelt sich dabei um ein einzelnes Solarpanel, das ich direkt am Balkon des Nachbarn über mir angebracht habe (siehe Foto). Es handelt sich um ein Glas-Glas Panel (CSW-Excellent Glas-Glas, 320 M 60, (B/ST)) mit also 320 wp und einem Wechselrichter der Firma AE Conversion (AE Conversion INV315-50EU).
Ich habe mich für ein Glas-Glas Element entschieden, da sie länger halten und auch über einen längeren Zeitpunkt einen höheren Wirkungsgrad versprechen. Zudem muss man wirklich aufpassen, wenn man das Panel an Bereiche anbringen lässt, wo Personen sich drunter aufhalten. Angebracht ist das Ganze wie im Foto zu sehen ist über einen sehr stabilen Aluwinkel, der einstellbar ist zwischen 15-35°. Abgesichert ist das Panel zusätzlich unten mit einer speziellen Aluverriegelung damit das Panel niemals abrutschen kann.
Angeschlossen ist das Gerät über einen Wieland Stecker. Wir haben hier in Freiburg das Glück, dass es von der Stadt einen 200 Euro Zuschlag gibt, wenn man sich eine Solaranlage zulegt (bis max 600wp). Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass man die Anlage Regelkonform (sprich über einen Wieland Stecker) anschließt. Mit diesen 200 Euro sollen also eher die Elektrikerkosten „ausgeglichen“ werden 😊 Weitere Voraussetzung ist, das man die Anlage offiziell anmeldet und einen neuen Stromzähler mit Rücklaufsperre einbauen lässt. Letzterer ist hier in Freiburg umsonst. Dieser Stromzähler zeigt mir an, dass ich in 4 Monaten ca 11 KWh ins öffentliche Netz eingespeist habe, da ich nicht genug Strom verbraucht habe 😊 P.S. Ich muss zu meiner Schande sagen, dass bei mir kein PC zum Rechnen läuft.
Für die Technik-interessierten von euch (also alle 😊): um die Leistung des Solarpanels in Echtzeit auslesen zu können habe ich mir einen Stromzähler der Firma Shelly einbauen lassen (https://shelly.cloud/products/shelly-1p ... ion-relay/). Das prima Ding an der Sache ist, dass er außen in der Steckdose verbaut ist und direkt über 2.4Ghz mit meiner Fritzbox kommuniziert. Über eine entsprechende App (oder Browser) kann man dann die produzierten Strommengen nach Registrierung in der Shelly Cloud abrufen (tages, wochen Monats/Jahresverbrauch). Wer das nicht will kann auch über ein Browser-Interface das direkt nach IP Eingabe auslesen, bekommt dann aber nicht die schönen Statistiken. Das Foto zeigt einen Ausschnitt der App. Ich produziere im Moment ca. 35-40kwh/Monat (Sommer). Das Panel ist wirklich Klasse. Ich habe sogar schon 300Watt erreicht.
Ich kann nur jeden dazu animieren sich ein solches Ding anzuschaffen. Auch die Anmeldung selbst ist ziemlich einfach… (ob jemand das ganze anmeldet muss jeder selbst entscheiden)
Viele Grüße
IMG_1251.jpg
IMG_1251.jpg (139.83 KiB) 460 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“