Systemdatei csrss.exe mit steigender Systemauslastung

Analyse und Vorhersage von Struktur und Faltungsweg (Folding@home, GPUGRID, Rosetta@home, ...)
Nachricht
Autor
Passiver Camper

Systemdatei csrss.exe mit steigender Systemauslastung

#1 Ungelesener Beitrag von Passiver Camper » 09.07.2003 06:59

Vielleicht ist das nur ein Phänomen unter XP, daß sobald bei DF die Meldung "Tight Spot - Trying Alternate Conformation...." erscheint, die Datei csrss.exe eine CPU-Auslastung von bis zu 40% hat :-? . Mein Privat-Rechner (1,8 GHz) rechnet ja langsamer als mein Rechner an der Arbeitsstelle (1,2 GHz und WIN2000). Bei Folding@Home ist keine erhöhte CPU-Auslastung der o.g. Datei aufgetreten. Wenn ich im Büro bin, muß ich gleich mal in den Task-Manager von Win2000 schauen, ob es dort ähnlich ist.

Vielleicht kann mir hier jemand einen Hinweis geben, ob das noch einigermaßen normal ist.

Danke und Gruß
Harald

MarV-i-N
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 86
Registriert: 20.05.2003 16:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#2 Ungelesener Beitrag von MarV-i-N » 09.07.2003 07:31

unter win2000 wirst du das gleiche phänomen haben. liegt daran, das du im client die grafik ausgabe eingeschaltet hast und die halt so viel speicher frisst. ist mir zwar auch unverständlich wie das bisschen ascii grafik so viele ressourcen schlucken kann, ist aber leider so...
aber mit -qt kannst du die grafik ausgabe ja ausschalten und dann kriegt die foldtraj.exe auch die 99% auslastung...


ciao MarV-i-N

Benutzeravatar
Zahmekoses
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 759
Registriert: 11.01.2002 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

#3 Ungelesener Beitrag von Zahmekoses » 09.07.2003 12:15

das bisschen ASCII Grafik wird mehrmals in der Sekunde neu geladen... deshalb kannst du bei einigen Rechnern (Im Vollbildmodus des Clients) solch ein schönes Flackern erkennen...

cya
Zahme
Bild

Pascal

#4 Ungelesener Beitrag von Pascal » 10.07.2003 20:23

Wenn ihr den Client etwas fehlerfreier am Laufen haben wollt, verzichtet auf die dfGUI.

Nehmt als Optionen -qt -rt -g 0 in die entsprechende Zeile in die foldit.bat oder foldit hinein.

Weitere Infos hier unter Optimierung des Clients ;)

MarV-i-N
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 86
Registriert: 20.05.2003 16:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#5 Ungelesener Beitrag von MarV-i-N » 10.07.2003 21:00

oder den client einfach als service laufen lassen. läuft bei mir ohne probleme auf meinen 2 rechnern. auf einem schon seit 87 stunden.
man muss dann nur in der service.cfg noch folgendes hinzufügen:

progress=xxx (bei mir 5)
useram=1


ciao MarV-i-N

Benutzeravatar
dentist
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 197
Registriert: 02.12.2002 14:14
Wohnort: Allersberg

#6 Ungelesener Beitrag von dentist » 10.07.2003 22:36

Pascal, das -g 0 sollte beim neuen Client doch weggelassen werden, oder täusche ich mich da?
TBred 2200+ @ 167x12,5 VCore 1,75
liquid cooled...

Pascal

#7 Ungelesener Beitrag von Pascal » 10.07.2003 22:40

dentist hat geschrieben:Pascal, das -g 0 sollte beim neuen Client doch weggelassen werden, oder täusche ich mich da?
Nö. Wenn du die dfGUI verwendest, schau mal, was in der foldit.bat steht. Du darfst nur maximal 50 hinter das -g schreiben

Benutzeravatar
dentist
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 197
Registriert: 02.12.2002 14:14
Wohnort: Allersberg

#8 Ungelesener Beitrag von dentist » 10.07.2003 23:55

Alles klar, danke! Dachte, ich hätte das anders gelesen :blush:
TBred 2200+ @ 167x12,5 VCore 1,75
liquid cooled...

Passiver Camper

#9 Ungelesener Beitrag von Passiver Camper » 12.07.2003 11:16

Danke für die Hinweise, aber ich muß trotzdem -qt wieder entfernen. Es lief alles hervorprächtig, aber meine CPU schreit nach Kühlung :worry: .
Ohne -qt ist die Temperatur meiner CPU bis zu 4 Grad geringer, was darauf schließen läßt, daß ich wieder am falschen Ende gespart habe: nämlich am CPU-Kühler :oops: . Das absolute Limit kann ich zwar nicht für meinen Rechner verantworten, aber ein hübsches ASCII-Bildchen ist ja auch was feines :biggrin5: .

Seltsam ist allerdings, daß die CPU-Auslastung in diesem Fall ja nicht geringer wird, da die csrss.exe zusammen mit der foldtrajlite.exe ja wieder nahezu 100% CPU-Auslastung erzeugt :confused: .

Egal, es wird weiter gefaltet, wenn auch ein bischen langsamer :sleep2: .

Harald

Benutzeravatar
Patrick Keller
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 25.03.2003 15:06
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

#10 Ungelesener Beitrag von Patrick Keller » 12.07.2003 11:19

Zum Thema dfGUI und Fehler:
Ich habe auf 4 Rechner DF seit Anfang an am laufen (zwischendurch immer nur kurze Pausen) und nciht ein einziges Problem mit dem CLient gehabt ... Also NUR am dfGUI kannes net liegen ...
Die meißten Fehler entstehen imho durch killen des clientes (kein normales schließen mit "q"), wie es auch beim herunterfahren des PCs auftritt ... Also, wenn vor dem Herunterfahren der Client geschlossen wird, dürfte nichts passieren ...

Antworten

Zurück zu „Protein- und Nukleinsäureforschung“