Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

Analyse und Vorhersage von Struktur und Faltungsweg (Folding@home, GPUGRID, Rosetta@home, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
heikosch
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 732
Registriert: 30.03.2012 17:42
Wohnort: Essen

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#61 Ungelesener Beitrag von heikosch » 30.03.2020 22:32

Bei mir laufen die GPU-Core-Programme z.B. in
C:\ProgramData\FAHClient\cores\cores.foldingathome.org\v7\win\64bit\Core_22.fah
C:\ProgramData\FAHClient\cores\cores.foldingathome.org\v7\win\64bit\nvidia\Core_21.fah

CPU-Folding boykotiere ich, das ist vollkommen ineffizient im Vergleich zur GPU. Meine CPU rechnet nur BOINC-Projekte!

Heiko
Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
compalex
Stromkosten-Ignorierer
Stromkosten-Ignorierer
Beiträge: 1064
Registriert: 13.12.2016 17:54
Wohnort: Hockenheim

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#62 Ungelesener Beitrag von compalex » 31.03.2020 06:25

Moin, wenn mal beide WU haben, laufen bis jetzt diese Problemlos mit ca. 50/50 aktuell stehen 2 Kisten ohne FAH und GPUGRID, fah rückt nichts raus und GPUGRID will nicht uploaden. Solange die WU sich nicht beissen fahre ich weiter ohne Prio. Achtung, beide brauchen je einen Kern der CPU.
Gruß, Alex

Der Schlaue sucht nach einer Lösung, der dumme einen Schuldigen.

24/7 Hardware on DC:
#1 Ryzen 3700X, 32GB, RTX 2070
#2 Ryzen 3900X, 64GB, GTX 1080
im Office Hardware on DC:
#3 Ryzen 1700, 16GB, R9 280X (das schönste aus der Vergangenheit ;D)
Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 691
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#63 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 31.03.2020 07:56

31.03.2020 08:54:10 | GPUGRID | [error] Error reported by file upload server: Server is out of disk space :uhoh: :lol:
LG,
Frank

Würde Tschernobyl heute passieren, würden viele Menschen erstmal anzweifeln, dass es Atome überhaupt gibt.

Bild
Bild

Stiwi
Number-Cruncher
Number-Cruncher
Beiträge: 852
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#64 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 31.03.2020 10:07

Rosetta scheint zwischendurch auch manchmal leer zu sein. Aber es gibt da auch Neuigkeiten wie es weitergeht:
Not only has the coronavirus spiked volunteer interest with our R@h project, but it is also spiking a lot of interest towards R@h within the lab so the communication should definitely get better. A lot has happened in a short amount of time.

1. As mentioned before we spiked ~4x or more in computing in the last week. So far our infrastructure has been handling this okay but we will definitely look into expansion and optimization as we expect many more volunteers to join in the near future. Also, our bandwidth has maxed out on a few occasions but has been okay since.

2. A number of outside groups have approached us to help.

a. The ARM developer community came together and helped port Rosetta for aarch64. The application is being tested on Ralph@home currently and will be released soon along with an announcement.
b. We are in communication with Microsoft to help us integrate and support Rosetta BOINC builds into the Rosetta Commons build and testing infrastructure and possibly with other developments.
c. We are in communication with Charity Engine to possibly use their infrastructure to run GPU machine learning based jobs and to help integrate such capability to R@h.

3. We have plenty of COVID-19 jobs but there may be a pause from time to time to give us a chance to prepare them based on previous results and new targets/methods etc.
4. We hope to update the Rosetta apps that are currently being tested on Ralph soon and plan to do another update in the near future, so 2 application updates are lined up for the near future.
5. With these updates, we hope to recruit more researchers within the lab to use this resource, but in the immediate future, priority will of course be towards COVID-19, specifically for the design of scaffolds and binders to COVID-19 targets as possible therapeutics.

Thanks Everyone!
Bild
Bild

René
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 223
Registriert: 26.05.2002 19:58

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#65 Ungelesener Beitrag von René » 31.03.2020 11:36

Rosetta scheint zwischendurch auch manchmal leer zu sein.

Hatte ich gestern. Ein paar Stunden war kein Download möglich.

René
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 223
Registriert: 26.05.2002 19:58

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#66 Ungelesener Beitrag von René » 01.04.2020 06:43

Die Target Einstellungen im Benutzerkonto von Rosetta wurden auf 2 Tage heraufgesetzt.

Gruß René

Stiwi
Number-Cruncher
Number-Cruncher
Beiträge: 852
Registriert: 20.05.2012 21:11

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#67 Ungelesener Beitrag von Stiwi » 02.04.2020 18:12

Auch alle anderen Werte inklusive Defaults wurden angepasst:
There is a Rosetta-specific preference that can only be configured via the website. It is called "Target CPU run time".

Previous values:
Default 8hrs
Minimum 1 hour
Maximum 24 hrs

New values:
Default 16hrs
Minimum 2 hours
Maximum 36 hrs

Work units will now be created with a 3 day delay_bound. This means that tasks will only be issued to machines that estimate they can complete the task in less than 3 days. It also means that if the task is not returned within 3 days, it will be reissued (and BOINC Manager will abort it on your machine).

The Project Team prefers that you leave the runtime preference set to "not selected". This allows them flexibility to make changes in the future.

These longer runtimes will help the project better run the new COVID work units, and support the fantastic support for the user community.

What this means for your machine:
If you've never set a runtime preference, your work units will now target 16 hours of CPU time (which often takes 17 or 18 hours of actual time). Current actual runtime and raw CPU time can been seen in the workunit properties in the BOINC Manager.

Until BOINC Manager gets used to the new runtimes, it will mis-estimate remaining time to run. But it will learn after processing a few. It will also mean that BOINC Manager will request too much work, because it doesn't really understand how long it will take to complete.

This may result in Rosetta "taking over" your machine. Don't panic. If you can, just let things run normally and BOINC Manager will make the necessary adjustments to get back in balance with your resource share with other projects.

If you were running with a 6 day cache of work that only comes from R@h, this will now take a total of 12 days to complete. If this is the case for you, go ahead and abort a few of the tasks. Watch the due dates, many work units now will have 3 day expirations. This tends to mean that if you run R@h in a mix of other projects, that the Rosetta work units may grab "high priority". This is just the BOINC Manager working to complete the work before the due date. It will balance things out once it has a chance to see how these tasks run.

I should point out that my comments here are NOT the formal project announcement about the v4.12 release. I am making some assumptions from user reports and observation of WUs. Please post questions and comments to this thread.Rosetta Moderator: Mod.Sense
Bild
Bild

LillyCarter
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 12.04.2020 10:27

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#68 Ungelesener Beitrag von LillyCarter » 12.04.2020 10:28

Yeti hat geschrieben:
19.03.2020 21:57
Also, ich habe bis jetzt auf 3 PCs FaH installiert, mit reichlich Problemen.

1.tens scheint meine Firmenfirewall den Download von FaH zu behindern, zunächst konnten meine PCs in der Firma nix runterladen. Da FaH selber schreibt, daß sie einen irren Zulauf haben weiß man halt auch nicht sofort, wo das Problem liegt, beim Projekt oder bei mir.

Zwischenzeitlich habe ich eine zusätzliche Regel eingeführt, die für FaH die Tore erstmal weit öffnet, aber weiß jemand, welche Netzwerkports wirklich gebraucht werden?Port 80 und 8080 sind schon bekannt, aber was noch eventuell ?

Der PC mit einer GTX 1080 cruncht auf CPU und GPU erfolgreich vor sich hin.

Mein Arbeitsplatz mit einer RTX 2080 bekommt für die GraKa keine WUs :-(

Kennt jemand den in Frage kommenden IP-Adressraum ?

Der Zyklus, in dem versucht wird, eine WU oder einen Core herunter zu laden, wird immer langsamer. Aktuell 5 Stunden Wartezeit, bis es weitergeht. Gibt es eine Möglichkeit, das sofort zu wiederholen, ähnlich wie "Update" bei BOINC ?
Conclusion

I now let FAH run next to BOINC for a day. 1 GPU Corona, 2 CPU not Corona. The download of new tasks is very slow. It seems half the world is calculating FAH. They have to have a good output.

Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 88
Registriert: 26.10.2012 07:47

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#69 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 17.04.2020 20:20

Ich will kein "Salz in Wunden gestreut" haben, aber bei corona heisst es laut einer Quelle am Radio "einen Impfstoff entwickeln dauert einige Jahre" (was bei anderen Medikamenten auch bis zu deren zwanzig in anspruch nehmen kann). Da hiesse dann, dass man quasi wisse, dass corona eben kein schnell mutierendes Virus (wie Grippe/Influenza) sei/bleibe. Erneut ansteckend manchmal (91 Fälle in Südkorea), "zweite Welle" wie in Singapur, aber langsam mutierend?? Stimmt das? Geht dies auf eine Kuhhaut? "Wir" werden deshalb "mit Glück" anfang nächsten Jahres eine art Pfusch-Impfstoff in "China-Qualität" erhalten können? Ungeduldige Hetzer befriedigend oder abspeisend? Das chinesische Produkt hat die Maschine ausgespuckt? Wie soll meinereiner mit dem Gefühl umgehen, dass beim "rechnen gegen corona" einiges "experimentell eingefärbt" sein wird? Ich muss mir noch einmal abwägen, ob so ein Projekt seinen Zweck hat, oder was meint ihr mittlerweile?

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20835
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#70 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.04.2020 12:04

Die Corona-DC-Projektunterstützung hat nicht notwendigerweise etwas zu tun mit den aktuell zur Debatte stehenden "Schnell"-Impfstoffen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 88
Registriert: 26.10.2012 07:47

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#71 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 21.04.2020 12:06

Ich frage mich, und hier auf der Rechenkraft, weil corona unablässig, fast schon Gebets-mühlenartig rezitiert wird, als "könne man, müsste man sich dabei sicher sein".
Es fehlt eine passende Bezeichnung, mit der man agierte. Oder hat die Diffusität um "corona" etwa Methode? Das Kind soll doch möglichst beim Namen genannt werden können. Ich sage einem Balkonkistchen doch auch nicht Giesskanne.

Die Bezeichnung Coronavirus geht auf das "krone- oder kranzförmige Aussehen" der Viren zurück, die Wortwahl wurde im Jahr 1968 gewählt (damals wird man nicht gesehen haben, dass die "spikes" um die ganze runde Zelle gehen). Die ganze "Zell-kugel" (ähnlich dem HI-Virus) wird umschlossen, das ist nicht nur ein säumender Reif oder Ring. corona wäre hier also höchstens mit der heissen Corona der Sonne zu vergleichen, doch dies wäre meiner Ansichten nach eine zu falsche Wortwahl, die aber weltweit (wieder einmal) nachgeplappert wird. Oder wähnte man in der Bevölkerung eine "Krone" (von Adel), welche sich hiermit zeigte/rächte? Nicht wirklich, oder? Auch wenn schlechtes Gewissen bestimmt "gewachsen" ist, weil Korrekturen in Umständlichkeiten verhindert wurden. Oder wer kann versiert Lateinisch? Der Wortteil corona behandelt die dreidimensionale Oberfläche, wie ein "flat-earther" behauptete, dass die Menschenwelt eine Scheibe sei(!)
Einerseits würde gefragt "wie stellt ihr euch wegen des "c-Virus" wirtschaftlich um", doch das Gedöns um das c-virus ist (noch immer) abstrakt und aufgeblasen.
C-viren verursachen bei verschiedenen Wirbeltieren wie Säugetieren, Vögeln und Fischen sehr unterschiedliche Erkrankungen.
Hedgehog (Igel), spikeball oder cannulae-virus (Hohlnadeln) oder aber Atem- oder Lungenvirus oder vertebrate-virus (Wirbeltiere=Schädeltiere virus) wäre vielleicht passender, um die Form oder die Auswirkungen zu umschreiben. Ich vermute, man müsste authentische Bilder oder Illustrationen einiger Viren vergleichen, um die "eingebürgerte" Bezeichnung corona durch eine nachvollziehbar Logische zu ersetzen. Doch "wir" haben auch PS noch immer zu wenig durch Newtonmeter, Kilokalorien durch Joule ersetzt, eine Jahrzehnte-alte Nächlässigkeit, auch passiven "USA-nern" geschuldet. "wir" sind in alten Begriffen verhaftet, bangend, dass "Fortschritt" nur mehr Probleme bringen könnte.
Man könnte die Bezeichnung zugunsten der Auswirkungen erneuern, anstatt die Form unter dem Mikroskop von einst weiterzutragen. Wirbeltier-atem-virus scheint mir am praktischten. sakral anstelle von Wirbelsäule würde ich nicht verwenden. Wi-virus oder Wi-at-virus zu deutsch, the skull-oid virus oder skull lung virus in English. Oder verte-virus.
Warum so etwas noch immer nicht durchgedrungen ist, ist ein weiteres Armutszeugnis. Als könne man journalistisch nicht aktualisierend umstellen (da "Fehler" den Reportern jäh angekreidet würden).. Viele Simpel redeten lieber vom falschen, "dann muss man nicht so genau acht geben, was man sage"..
Zudem mailte man mir: Alle 2 Jahre kommt da ein neues Virus, schön im Rhythmus, alles arrangiert von Rockefeller (Zuckerberg und Bill Gates sind Rockefeller-Blutlinie). Bill Gates erfindet die neuen Viren oder lässt sie erfinden, und erfindet dann auch den neuen Impfstoff bzw. lässt ihn herstellen - und der Zuckerberg mit seinem Facebook zensiert das Facebook schön für den Bill Gates - seinen Cousin sozusagen. American business wie seit langem, zumindest seit den 30er Jahren.
Bill Gates hat seine Stiftungen, muss KEINE Steuern zahlen (weil Stiftungen KEINE Steuern zahlen), und Stiftungen sind KEINER staatlichen Kontrolle unterstellt. FB zahlt auch keine Steuern. Die Familie Rockefeller macht das so...
Ich rechne noch weiter, an das gute im Menschen glauben wollend, doch wie triftige Argumente verfolge ich?

Benutzeravatar
Simon Jäkle
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 88
Registriert: 26.10.2012 07:47

Re: Nvidia ruft Gamer zum Rechnen gegen Corona auf

#72 Ungelesener Beitrag von Simon Jäkle » 23.04.2020 19:20

Ich werde den Eindruck nicht los, kaum jemand versteht vertieft, was wir mit-rechnen oder man unterlässt "wegen gewissen Abwägungen" Erklärungsversuche. "Wir" dürfen zwar "Punkte sammeln", aber wirklich verstehen, was wir dabei, mit dem Strom tun oder bewirken, das tue zumindest ich hierbei zu wenig, "vollen Vertrauens" hätte ich im Blindflug zu bleiben, nach Bedarf einen Durchstart zu vollführen. Bei meinen bisherigen Projekten habe ich ziemlich den Durchblick/Zusammenhang, aber bei Chemie- oder Molekül-berechnungen habe ich zu wenig Hintergrund. Ich glaube, jenes Betätigungsfeld ist den meisten Interessierten durchaus plausibel näherzubringen, jedoch scheint sich Geheimnis-krämerei im internet und mit den Verästelungen der Komplexität zu weiten, man könnte ja investierte Information "aus den Augen" verlieren.. Ich muss also selber eine Optimierung finden. Rechnen für eine hungrige Pharma-Branche will ich nicht, doch das Leid (in) der Menschheit lindern, das wiederum schon. Aber ich bin hier ja nur der doofe Mit-user, der nichts checkt und sich als unkundiger Simpel ge-out-et hat, nicht wahr? Ich "bin der Zweifler", der nicht auffindbare Angaben in etwa als "die haben etwas zu verbergen" einstuft, denn echtes ist erklärbar. Auch weil ich nie einen "Stromverbrauch zu Resultat"-Vergleich habe, ich weiss nie, wieviel 'reingesteckt wird und wieviel dabei entstanden ist, ein Umstand, der auch Andere seit jeher stören wird. Aber viele Benutzer einer Rechenkraft fragen sich scheinbar nicht nach dem Stromverbrauch pro erarbeitetem Punkt. Das Resultat wird wohl (oder eher übel) ermurkst, erhamstert oder ergiert, doch den daraus folgerbaren Pyrrhussieg will "man" unter den Tisch gekehrt haben? Als hellige der Zweck die Mittel, aber "mein Feind" sieht doch etwas anders aus.
'schon etwas dürftig wenn es "keine Reaktion" auf doch so ziemlich gewichtige Fragen gebe.
Weicht aus, ich bin knobelig und unangenehm

Antworten

Zurück zu „Protein- und Nukleinsäureforschung“