GPUGrid : ACEMD3 für Turing-Karten ist final

Analyse und Vorhersage von Struktur und Faltungsweg (FAH, POEM@home, Rosetta@home, HPFP, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 411
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

GPUGrid : ACEMD3 für Turing-Karten ist final

#1 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 22.10.2019 08:31

Die Testphase ist vorüber, und die neue Anwendung ACEMD3 hat mit der Version 2.10 begonnen wieder "echte" WU's, und keine Test-WU's mehr zu berechnen.

Damit können Besitzer von Turing-Karten nun endlich ihr Potential bei GPUGrid ausspielen, man darf gespannt sein !
Anwendungen gibt es für Windows und Linux, bitte beachtet die Mindestanforderungen an die Treiberversion bei eurem OS !

Auf meiner 1660 Ti laufen die WU's ~ 16.400 Sek / 4,5 h und geben immer 75.000 Credits.
Das ist etwas weniger als meine 1060, die braucht ~ 45.000 Sek. / 12,5 h und bekommt mit dem "24 h Rückmelde-Bonus" 291.600 Credits.

Ich vermute die Creditvergabe orientiert sich an den leistungsstärksten RTX-Karten die dann so schnell sind, dass die Credits / h mit denen der alten Anwendung übereinstimmen.
Vielleicht können die Besitzer einer RTX 2070/2080 (oder auch anderer Turing-Karten) ihre Rechenzeit hier posten, das würde mich brennend interessieren ! :wave:
LG,
Frank

Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden! (Albert Einstein)

Bild
Bild

csbyseti
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 487
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: GPUGrid : ACEMD3 für Turing-Karten ist final

#2 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 03.11.2019 15:57

Das ist meine RTX2080 bei GPUGrid:

http://www.gpugrid.net/results.php?hostid=442309

Also im Mittel 8300 sek.

Die Punkte waren bei den kurzen WU's immer schon so klein, die haben da meiner Meinug nach nichts dran geändert.
Dafür ist die CPU-Auslastung viel höher, Boinctask sagt immer über 90%, bei den Long Runs auf der 1080 sind das im Mittel 15%.
Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 411
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: GPUGrid : ACEMD3 für Turing-Karten ist final

#3 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 03.11.2019 18:03

Vielen Dank,
mir ging es darum ob man mit einer leistungsstarken Karte bei ACEMD3 an die Punkte der alten Longrun-App anknüpfen- bzw. sogar mehr bekommen kann.
csbyseti hat geschrieben:
03.11.2019 15:57
Das ist meine RTX2080 bei GPUGrid:

Also im Mittel 8300 sek.
Damit ist deine 2080 fast genau doppelt so schnell wie meine 1660.
Rechnen wir mal nach :
1060 = 2 WU's / Tag = ~583.000 Credits
1660 = 5 WU's / Tag = ~395.000 Credits
2080 = 10 WU's / Tag = ~ 790.000 Credits

Damit ist es also mit einer wirklich leistungsstarken Karte möglich bei ACEMD3 mehr Punkte einzufahren, als bei den Longruns mit dem 24-h-Credit-Bonus.
Dafür ist die CPU-Auslastung viel höher, Boinctask sagt immer über 90%, bei den Long Runs auf der 1080 sind das im Mittel 15%.
Das ist mir auch aufgefallen, scheint aber falsch zu sein : Im Taskmanager wurden mir nur einstellige Werte angezeigt, woraufhin ich die app_config genau wie bei den Longruns auf "0.3 CPU" eingestellt habe,
und konnte keine merkliche Veränderung der Berechnungszeit feststellen.

Vielleicht kannst du dass ja mal gegenprüfen, ob es auf schnellen Karten einen Unterschied macht !?
Hier meine app_config:

Code: Alles auswählen

<app_config>
<app>
<name>acemd3</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>1</gpu_usage>
<cpu_usage>0.3</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
</app_config>
Besten Dank für's testen ! :wave:
LG,
Frank

Wir leben in einer Welt, wo Ehrlichkeit als Schwäche zählt und die Lügner auf Händen getragen werden! (Albert Einstein)

Bild
Bild

csbyseti
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 487
Registriert: 10.08.2017 17:58

Re: GPUGrid : ACEMD3 für Turing-Karten ist final

#4 Ungelesener Beitrag von csbyseti » 03.11.2019 20:15

Ich glaube mit den Zeiten der Longruns liegst Du daneben:

http://www.gpugrid.net/results.php?hostid=515101

im Mittel wohl 21.000sek oder besser.
Hochgerechnet macht die 1080 wohl 1,2 Mio Credits pro Tag. Wenn denn WU's da sind.
Da liegt man mit den kurzen WU's extrem weit weg.

Was die app-config angeht, ich glaube den Wert für <cpu_usage>0.3</cpu_usage> nimmt Boinc nur zum berechnen ob noch Threads für die CPU über bleiben.
Wenn man selber einen Thread freilässt würde der Wert nichts an der Laufzeit ändern.
Also bei cpu_usage 0.5 und 2 Graka's im System nimmt Boinc einen Thread für die CPU weg.

Auf welchem System hast Du den die CPU-Last im Taskmanager gesehen? Bei einem 3900x ist 1 Thread gerade mal 4.16 %.
Wenn Boinctask mit der hohen CPU-Last recht hat müsste man in der app_config 0.9 oder gleich 1.0 eintragen.

Kann aber im Moment nichts testen, gibt schon seit ein paar Tagen praktisch keine WU's dafür.
Bild

Antworten

Zurück zu „Protein- und Nukleinsäureforschung“