Folding@home SMP (MPICH) Client

Analyse und Vorhersage von Struktur und Faltungsweg (FAH, POEM@home, Rosetta@home, HPFP, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Folding@home SMP (MPICH) Client

#1 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 20.09.2009 17:31

Ich habe gerade auf meinen AMD 955BE Quad den FAH SMP Client in der MPICH-Variante draufgenagelt. Immerhin haben wir bei FAH 'ne Taskforce laufen. :evil2: Das OS ist XP Pro x64. Die Installation verlief wie erwartet streßfrei. Jetzt schaue ich in den Taskmanager und muß zwei unerwartete Informationen entgegennehmen:

1) Dort steht FahCore_78.exe *32 (also 32-Bitversion auf 64-Bit-System am Laufen?)
2) Es sind nicht etwa aller vier Kerne zu 100% ausgelastet, sondern insgesamt werden nur 25% CPU-Gesamtlast angezeigt, die aber auf allen Kernen verteilt sind.

Witzigerweise waren zu Anfang zu je 25% auf JEDEM der vier Kerne genutzt und inzwischen verschiebt sich die Last so auf den Kernen, daß Kern 1 und 2 unter 25% gehen, die anderen beiden dafür darüber, sodaß aber unterm Strich eine konstante Gesamtlast von 25% anliegt. Ist das normal? Oder muß ich jetzt 4 SMP Clients draufblasen, um die die Maschine voll ausreizen zu können? Ich hatte ein System erwartet, daß einen Prozeß auf allen vier Kernen parallel mit 100% Gesamtlast startet. :roll:
Und wieso erdreistet sich FAH mein 64-Bitsystem nicht voll auszufahren, wo doch die MPICH-Version angeblich 64-Bit unterstützt? Hab' ich was an Leistung zu verschenken? :bugeye:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#2 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 20.09.2009 17:46

Aha. Die Kernauslastung ist zeitlich verschieden. Aber es bleibt bei einer Maximallast von lächerlichen 25%. Irgendwie war eine Option "disable bind to CPU" mit "no" voreingestellt, die ich mangals Ahnung so belassen habe. Ich hoffe, das ist korrekt so...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Patrick Keller
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 25.03.2003 15:06
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#3 Ungelesener Beitrag von Patrick Keller » 20.09.2009 18:37

Wie sind denn die Laufzeiten bzw. die PPD-Werte ?
Ich ahne fast, dass Windows da wieder irgendwelchen Unfug mit den Prozessen und der Auslastungsanzeige treibt.

Gruß,
Keller

Benutzeravatar
Peter Fanghänel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2006 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#4 Ungelesener Beitrag von Peter Fanghänel » 20.09.2009 20:28

Startest du mit gesetztem -smp Flag?

MPICH läuft eben auch auf 64-bit Systemen, DEINO tut das nicht. Ist aber 32-bit Software, was jedoch die Funktionalität nicht beeinträchtigt.

Edit: Was sagt denn F@H-Mon zu dem Client? Welcher Core wird verwendet, SMP2-Gromacs?
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#5 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.09.2009 08:25

Peter Fanghänel hat geschrieben:Startest du mit gesetztem -smp Flag?
Nein. Muß ich das? Ich ging jetzt davon aus, es ist ein "dedicated SMP client", d.h. der läuft IMMER als SMP.
Peter Fanghänel hat geschrieben:Edit: Was sagt denn F@H-Mon zu dem Client? Welcher Core wird verwendet, SMP2-Gromacs?
Dort wird nur Gromacs gemeldet. Projekt 2498, 408 PPD. Laufzeit ca. 2 Tage. Bedeutet: Die Maschine macht mit diesem Client dasselbe an Leistung, wie eine NVIDIA 9200M GS Laptop IGP. :roll:

Michael.

P.S.: Ich finde es einigermaßen unschön, daß der Installer nicht mal die aktuelle Binary mitbringt. Man muß diese nachträglich ins Installationsverzeichnis kopieren, sonst startet FAH SMP gar nicht erst. Ganz schön schwach, vom FAH-Team, dass solche Kleinigkeiten nicht mal erledigt werden...

[edit]: Habe mal den -SMP Schalter drangeklebt. Jetzt habe ich dann auch mal 100% CPU-Auslastung. Hätte man wohl auch automatisch einstellen können, denn wer lädt sich schon 'nen SMP-Client runter, um den dann ohne SMP laufen zu lassen? :bugeye:
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.09.2009 09:34

Michael H.W. Weber hat geschrieben:[edit]: Habe mal den -SMP Schalter drangeklebt. Jetzt habe ich dann auch mal 100% CPU-Auslastung. Hätte man wohl auch automatisch einstellen können, denn wer lädt sich schon 'nen SMP-Client runter, um den dann ohne SMP laufen zu lassen? :bugeye:
Wie unkewl. Da die aktuell in Bearbeitung befindliche WU wohl non-SMP war, habe ich sie mit dem SMP-Schalter wohl geschrottet. :angel2: Also Arbeitsverzeichnis geleert und neue WU geladen. Diesmal habe ich auch fein den SMP Gromacs Core bekommen. Mal gucken, was nun passiert.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Peter Fanghänel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2006 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#7 Ungelesener Beitrag von Peter Fanghänel » 21.09.2009 10:20

Na da hast du dir die Fragen inzwischen ja selbst beantwortet. ;)

Dass das Flag nicht gesetzt ist finde ich auch merkwürdig. Immerhin war das Problem leicht zu diagnostizieren und zu beheben.
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#8 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.09.2009 10:26

Ok, die aktuell in Bearbeitung befindliche SMP-WU des Typs 2665 gibt gut 1503 PPD auf meiner Kiste und damit etwas weniger, als wenn man 4x den Unicore Client parallel laufen läßt. Es scheint demnach ein Märchen zu sein, der SMP-Client würde merklich mehr an Credits pro Tag (PPD) produzieren. Allerdings muß ich anmerken, daß ich diese Schlußfolgerung auf bislang einer einzigen WU basiere, die gerade 3% durchgelaufen ist - also statistisch eher unsignifikant. Sollte sich dies jedoch bewahrheiten, würde sich ein Umrüsten auf SMP - zumindest für Creditjäger - nicht lohnen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Bommer
WU-Schieber
WU-Schieber
Beiträge: 1161
Registriert: 24.06.2001 01:00

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#9 Ungelesener Beitrag von Bommer » 21.09.2009 11:25

@Michael W. Weber:

Zum einen kann man den SMP Client auch einfach starten.

Wenn du einmal das -config Flag setzt und dann unter "change advanced options" YES drückst, kannst du bei bei "additional client parameters" eingeben "-smp 4" und schon kannste den CLIENT einfach normal starten und es werden alle 4 Kerne ausgelastet !!!

Zum anderen wäre noch gesagt, dass wenn jemand nur auch CREDITS aus ist sich Grafikkarten von NVIDIa (GTX 285 oder GTX 295) zulegt, denn keine anderen bringen mehr Points pro Tag als diese !!!

Gruss Bommer

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#10 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.09.2009 12:01

Bommer hat geschrieben:Zum einen kann man den SMP Client auch einfach starten.

Wenn du einmal das -config Flag setzt und dann unter "change advanced options" YES drückst, kannst du bei bei "additional client parameters" eingeben "-smp 4" und schon kannste den CLIENT einfach normal starten und es werden alle 4 Kerne ausgelastet !!!
Die "4" kann man offenbar auch weglassen. Der Client holt sich mit dem -SMP Schalter anscheinend die Kernzahl und lastet sie alle aus.
Bommer hat geschrieben:Zum anderen wäre noch gesagt, dass wenn jemand nur auch CREDITS aus ist sich Grafikkarten von NVIDIa (GTX 285 oder GTX 295) zulegt, denn keine anderen bringen mehr Points pro Tag als diese !!!
Naja, das scheint ja inzwischen auch nicht mehr ganz zu stimmen. Die haben da doch so einen 16-Kerne-Client, der pro WU dann 26k Credits holte? Meine ich irgendwo im Internet überflogen zu haben... Aber sicher: Spezialanwendung. :wink:
Mir ging es aber auch nicht wirklich um die Credits, sondern eher um die Leistung des Clients, die - wie ich immer annehme - wohl mit den PPD zusammenhängen sollte.

Michael.

P.S.: Die PPD der oben genannten WU sind inzwischen auch immerhin auf 1721 rauf...
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Peter Fanghänel
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 546
Registriert: 24.01.2006 13:56
Wohnort: Berlin

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#11 Ungelesener Beitrag von Peter Fanghänel » 21.09.2009 20:05

Anhand der WU nehme ich an, dass du Win nutzt. Das ist auch das eigentliche Problem: der dort benutzte Core A1 ist deutlich langsamer als der unter Linux genutzte A2. Die A1-WUtzen sind dadurch allgemein "weniger wert". Und ganz besonders gilt dies für die von dir genannte 2665, ich habe bisher keine langsamere gesehen.

Du hast also verschiedene Möglichkeiten:
- damit leben
- auf Linux umsteigen
- Zwei Linux VM's betreiben (Nichtkommerzielle VMs können nur zwei Cores simulieren)
- Es ganz lassen und gleich auf GPGPU setzen...
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20459
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Folding@home SMP (MPICH) Client

#12 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 22.09.2009 08:47

Auf GPU umsteigen ist nicht drin. Die integrierte 3300er ATI GPU zieht sich WUs, die sie niemals in der vorgegebenen Abgabefrist erledigen kann. Ein weiterer Designfehler bei FAH: Wieso ist der Client nicht in der Lage zu erkennen, was er abarbeiten kann und was nicht bzw. warum setzen die Projektbetreiber die Abgabefristen nicht anständig?
Die Kiste hat zwar Linux drauf, wird aber unter Windows XP Pro x64 betrieben und nur gelegentlich für Spezialaufgaben mit Linux beschäftigt. Also laß ich den Client erst mal so laufen, wie er ist.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Protein- und Nukleinsäureforschung“