Seite 1 von 1

Versuch: Eigener Algorhitmus

Verfasst: 02.10.2006 17:08
von z0r
Hi, ich hab mal so zum Spaß einen kleinen eigenen Algorythmus geschrieben und hoffe jetzt auf eine Analyse zur Sicherheit.
Schreibt einfach was ihr meint welche Lücken er hat.
Das es kein 2. RSA ist ist mir klar ;)

hier der code:

Code: Alles auswählen

Function GetPKeyVal(ByVal key As Byte(), ByVal KeyLength As Integer, ByVal R As Integer) As Integer
        Dim Pos As Integer

        Pos = Math.Round((KeyLength / 255) * (key(R Mod key.Length) Mod KeyLength - 1), 0)

        If R Mod 3 = 0 Then Pos = KeyLength - Pos + 1

        GetPKeyVal = Pos + 1 + (key(Pos Mod (key.Length - 1)))
End Function
Die Funktion liefert einen Wert der mit dem Byte-Wert jedes Einzelnen Zeichens der Nachricht addiert wird, modulo 255. R ist die Position des Zeichens in der Nachricht. Beim Entschlüsseln wird dann einfach subtrahiert.

Hinzu kommt noch eine Substitutionstabelle die aus einer Zeichenkette gebildet wird indem die Kette wenn sie kleiner als 255 (max. Byte) ist, die ersten Zeichen wieder angehängt werden,und wenn sie länger ist der Byte-Wert jedes übrigen Zeichens dividiert und gerundet + 1 zu jedem Zeichen addiert wird. Anschliessend wird jeder Doppelte-Wert mit dem ersten Nicht-Vorkommenden Wert ersetzt.

Re: Versuch: Eigener Algorhitmus

Verfasst: 02.10.2006 18:41
von Lasse Kolb
Poste das mal zu Lutz Donnerhacke oder Rüdiger Weiss.

Oder in eine Security-Newsgruppe. Die freuen sich auf sowas :)

Lasse

Verfasst: 02.10.2006 19:14
von Mystwalker
Wenn ich das richtig verstehe, führst du eine einfache Zeichenrotation durch.

In dem Fall könnte das hier interessant sein:
http://einklich.net/etc/vigenere.htm

(Aber für den Peter Huth - Award reicht es noch. ;) )

Verfasst: 03.10.2006 10:16
von z0r
@Mystwalker: Habs auch nur drauf angelegt zu Planetopia eingeladen zu werden ;)