Frage zu RSA

Knacken von Verschlüsselungen bei den Projekten RC5-72, RSAttack und anderen
Nachricht
Autor
Gast

Frage zu RSA

#1 Ungelesener Beitrag von Gast » 05.07.2005 18:08

Also ich schreibe zz eine facharbeit über das thema RSA.
Ich kam zu dem thema weil ich ein Buch gelesen hab. Auf Basis dieses Buches schreibe ich meine FA.

Ich hab mir nur wenig zusatzmaterial besorgt da ich die meissten schlüsse auch so ziehen konnte.

Nur eins bereitet mir kopfzerbrechen:

Code: Alles auswählen

Nach euklid gilt:

ggT(a;b) = sa+tb

Bei RSA gilt (p & q sind die primzahlen, e der öffentliche schlüssel und n der modus):
ggT(e;Phi(n)) = de+t*Phi(n) = 1

= de+t*Phi(n) + ePhi(n)-e*Phi(n)
= e*(d+Phi(n))+(t-e)Phi(n)

ALso wäre mein d'=d+phi(n) und mein t'=(t-e)

Die frage ist ob mir die 2 letzten schritte überhaupt was bringen, bzw kann ich daraus einen vorteil ziehen? ansich bleibt mir doch nicht anderes übrig als d nach euklids erweitertem Algorithmus zu errechnen oder?
                                          
Ich wäre über rasche antwort dankbar, da ich die Arbeit am Freitag abgeben muss ^^

Benutzeravatar
Midon
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
Beiträge: 144
Registriert: 02.11.2002 09:45
Wohnort: Donauwörth

#2 Ungelesener Beitrag von Midon » 06.07.2005 11:45

Ich sehe nicht wie Dir das helfen könnte. Wie Du schon sagt verwende doch den Standardweg, also erweiterter Euklidscher Algorithmus

Antworten

Zurück zu „Kryptographie“