operationprojectx

Knacken von Verschlüsselungen bei den Projekten RC5-72, RSAttack und anderen
Nachricht
Autor
uebermensch

operationprojectx

#1 Ungelesener Beitrag von uebermensch » 13.03.2003 01:58

Wie wärs mit nem RECHENKRAFT.NET Team bei http://www.operationprojectx.com ?

Ich will mich da nämlich anmelden

Gast

#2 Ungelesener Beitrag von Gast » 13.03.2003 02:00

ups, ja den anderen thread nicht gesehen, hat sich alles geklärt

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#3 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 13.03.2003 08:57

Es gibt schon ein Team: http://www.operationprojectx.com/STATS/ ... 4E4554.htm

Hat momentan Platz 4.

Ciao, Michael.

Gast

#4 Ungelesener Beitrag von Gast » 13.03.2003 12:51

so viele schöne projekte :-), ich kann mich nicht entscheiden, ich wechsel ständig *g*

MarcyDarcy

Mal eine technische Frage

#5 Ungelesener Beitrag von MarcyDarcy » 13.03.2003 19:13

ganz abgesehen von der Wahrscheinlichkeit, dass dieser XBox-key zufällig in den nächsten 17 Billionen Jahren gefunden wird....
Dieser client probiert also scheinbar irgendwelche Primzahlen aus um irgendetwas zu versuchen und sendet dann nach "erfolglosem" Versuch die zufällig generierte Zahlen an den opx-server.
Ich habe diesen client mal ausprobiert und dazu ein paar Fragen:
1. Mein client hat als letztes lediglich 25-Stellige Primzahlen ausprobiert. Kommen diese Winzlinge denn realistischer Weise ünerhaupt in Frage?
2. Alle Primzahlen kann selbst ein Blinder als solche erkennen, wegen der 1 am Ende. Ist das nicht ein bischen zu offensichlich, und daher zu unwahrscheinlich, dass der Schlüssel aus solchen besteht.
3. Es scheint ünerhaupt nicht gewährleistet zu sein, dass nicht x-beliebige clients n-gleiche Primzahlen auswerten.
4. Was geschieht wohl, wenn ich ein paar Milliarden Primzahlen in die Datei "xbx_send.dat" umschlossen von einem Y-tag schreibe und absende?

Zum guten Schluss finde ich es witzig, wie schnell sich doch recht viele Leute gerade für dieses Projekt finden. Ausserdem ist die Materie recht interessant. Dämnächst wird ein client für die XBox herauskommen, der mit hilft, seinen eigenen Schlüssel zu knacken. Ich denke das Projekt ist auch nur ein Pub-Gag, der dazu beiträgt, mehr Leute für DC zu begeisten und alle später zu einem anderen Projekt zu bewegen. Rechtliche Bedenken hätte ich wegen Microsoft sicherlich nicht :-)

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

Re: Mal eine technische Frage

#6 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 13.03.2003 19:52

MarcyDarcy hat geschrieben:Rechtliche Bedenken hätte ich wegen Microsoft sicherlich nicht :-)
Wenn ich du wäre, hätte ich die auch nicht. Da ich aber ich bin, habe ich die. :)

Ciao, Michael.

Pascal

Re: Mal eine technische Frage

#7 Ungelesener Beitrag von Pascal » 13.03.2003 20:24

Bananeweizen hat geschrieben:
MarcyDarcy hat geschrieben:Rechtliche Bedenken hätte ich wegen Microsoft sicherlich nicht :-)
Wenn ich du wäre, hätte ich die auch nicht. Da ich aber ich bin, habe ich die. :)

Ciao, Michael.
Da ich genauso wie MarcyDarcy zumindest seit einiger Zeit in Mainz wohne, müsse wir leider zusammen halten.

Also ich kann nicht unbedingt zu 100 Prozent behaupten, ICH wäre ICH. Du vielleicht, MarcyDarcy?

Antworten

Zurück zu „Kryptographie“