Die Bastelbude geht an den Start

Alles zu unserer Maschine mit purer Rechenkraft (nur registrierte Benutzer)
Nachricht
Autor
Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 19.01.2002 01:00

#13 Ungelesener Beitrag von Sven » 29.12.2007 09:34

Deinem Link werde ich zum Stöbern mal demnächst folgen.

Und zur CPU, ist zwar langsamer als angedacht und wohl ein Single, aber einem gespendetem (?) Gaul...
Da bleibt mehr für den Quad-Node übrig.

schatten1411

#14 Ungelesener Beitrag von schatten1411 » 29.12.2007 12:57

Sven hat geschrieben:...ist zwar langsamer als angedacht ...
der ist extra :wink: , der von mir ist auch single.

gg

Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 19.01.2002 01:00

#15 Ungelesener Beitrag von Sven » 29.12.2007 13:34

Extra? Wie jetzt?

Wir haben ein 939er Board zu bestücken oder hast Du da auch gleich eines abgestaubt?

schatten1411

#16 Ungelesener Beitrag von schatten1411 » 29.12.2007 14:14

Also, von mir bekommt ihr ein Asus A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (1800MHz) und 4x512MB RAM. SICHER !

Gesichert in Abhängigkeit: eine 939 CPU

Beim P3 muss erst sehen wie der Stand der Dinge ist, wenn noch frei, dann MEINS --> Euers.

Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 19.01.2002 01:00

#17 Ungelesener Beitrag von Sven » 29.12.2007 14:32

Uiiih, da bleibt einem ja die Spucke weg.

Da hat´s der Weihnachtsmann ja wirklich gut mit uns gemeint.

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5834
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

#18 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 29.12.2007 19:38

ich habe noch einen alten rechner im keller, den ich entsorgen sollte ... k.a. was das für komponenten sind ... ich werde die tage mal gucken .... wem soll ich das zeug ggf. schicken bzw. was wird nochmal benötigt????? PM bitte an mich ... das macht es hier übersichtlicher ..

Danke
JE1SUS

schatten1411

#19 Ungelesener Beitrag von schatten1411 » 03.01.2008 13:36

So, bin back.

Die Spende vom [GCC] umfasst:

1x QDI Legend K7V mit Athlon 800MHz Slot A und 256MB RAM (64/64/128)
1x Gigabyte GA-7DXE mit Athlon 2500 So.462 und 1x512MB DDR-400
1x Athlon 1800 So.462
1x Athlon 2000 So.462
1x Athlon 3700 So.939
1x ATI Rage 128 AGP
1x Maxi Gamer 3D Prophet II MX AGP
1x 350W Netzteil P4 (20+4 polig)

An der Stelle viel Spass beim basteln.

Edit: was brauchst du an Netzwerkkomponenten?

Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 19.01.2002 01:00

#20 Ungelesener Beitrag von Sven » 04.01.2008 10:27

Hm, da bin ich im Augenblick leider etwas überfragt.
Der Cluster soll ja demnächst in 19"-Rack-Einschübe umziehen, die meisten Boards haben LAN-Onboard, also kein Problem, aber ich weiß nicht ob LAN-Karten mit normaler Bauhöhe da Probleme bereiten könnten.

Karten mit Boot-ROM wären nicht schlecht, hat aber wohl kaum einer zuhause in der Grabbelkiste.

Router oder Switches für den Cluster, da müsste sich LinuxFan mal zu äußern. Wieviel und welche Geschwindigkeiten benötigt werden...

Für das Experimentierteil bei mir, da habe ich einen PCI-HUB, einen Telecom-Router, einen von o2 und zwei SMC Barricade, alle mit jeweils vier Anschlüssen. Das sollte also zunächst reichen.

Ethernet-Kabel der verschiedensten Längen und Standards gammeln hier auch noch rum, mittelfristig würde ich aber über eine vernünftige Crimpzange nachdenken. Wenn die Kabel nach Bedarf konfektioniert werden, macht man sich das Leben leichter.

schatten1411

#21 Ungelesener Beitrag von schatten1411 » 04.01.2008 11:01

Habe gerade eine PCI NW-Karte (RJ45) vor mir. Wenn ich vom Slotblech absehe bleibt eine Bauhöhe von 50mm über den Steckkontakten. Ansonsten könnte ich dir noch mit PCMCIA-Karten helfen, habe aber keine Controler für Desktop-PC`s.

Edit: Habe soeben noch einen NW-Adapter für USB gefunden.

Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#22 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 08.01.2008 15:53

Wie Sven schon sagte, haben inzwischen ja alle Boards Ethernet onboard. Normale PCI-Karte passen nicht bzw. nur mit Adapter (Riser-Card) ins 19"-Gehäuse. Als Switch verwende ich momentan einen 24-Port-Switch im 19"-Gehäuse, der allerdings der Uni gehört. Sollte der Cluster mal umziehen, müsste man sich also um Ersatz kümmern. Zur Zeit sieht es aber so aus, dass der Cluster noch bis 2010 hier bleiben kann. Es gibt übrigens leider seit ein paar Tagen Probleme mit der Klimaanlage, bei der eine Pumpe ausgefallen ist. Ich hatte gestern 30°C im Raum. Angeblich kümmert man sich aber schon um eine Ersatzpumpe.

PS: Achtet am besten darauf, dass die Mainboards VGA onboard haben, wenn möglich. Das erleichtert die Diagnose enorm, falls ein Rechner mal nicht bootet und keine PCI-VGA-Karte hat. Die PCI-Karten sind ja wie schon gesagt ohne Adapter in 19" nicht verwendbar.

Sven
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1220
Registriert: 19.01.2002 01:00

#23 Ungelesener Beitrag von Sven » 06.03.2008 04:21

So, ich mach mal mit dem Ausbaustand des Clusters hier weiter.

- Ich kann Eure Ungeduld verstehen, aber jetzt klingt gerade eine Mordserkältung ab die mich ein paar Tage ins Bett gezwungen hat.


Mechanisch läuft das Monster und macht auch einen Höllenlärm, zehn Lüfter sind am werkeln um zwei Netzteile und sechs Kerne zu kühlen.

Was mir Kopfzerbrechen bereitet, die doch schon etwas ältere Anleitung zum Aufsetzen von Debian für den Cluster==> http://e-waste.de/pc-linux-cluster.html
Dazu wird eine Datei angelegt, die in hexadezimaler Schreibweise die IP bedeutet Bsp: 131.188.73.100 -> 83BC4A64. Ein Tool für das Umsetzen von IP zu Hex findet sich bestimmt im Internet.
Aha, wo finde ich solch ein Tool?
Zuletzt geändert von Sven am 02.07.2008 14:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SpeedKing
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2943
Registriert: 12.09.2003 17:14

#24 Ungelesener Beitrag von SpeedKing » 06.03.2008 09:54

Sven hat geschrieben:
Dazu wird eine Datei angelegt, die in hexadezimaler Schreibweise die IP bedeutet Bsp: 131.188.73.100 -> 83BC4A64. Ein Tool für das Umsetzen von IP zu Hex findet sich bestimmt im Internet.
Aha, wo finde ich solch ein Tool?
Z.B. der Windows-Taschenrechner: Einfach die erste Zahl eingeben (131), "Hex" auswählen, das Angezeigte als erste zwei Stellen der hexadezimalen Zahl notieren, "Dez" auswählen, die zweite Zahl eingeben (188), "Hex" auswählen, das Angezeigte als die nächsten beiden Stellen der hexadezimalen Zahl notieren...
Wenn das Ergebnis einstellig ist, einfach mit führender Null notieren. (12 -> C, also "0C" aufschreiben).

Antworten

Zurück zu „Unser Cluster“