Hardware - wer mag sie nehmen?

Alles zu unserer Maschine mit purer Rechenkraft (nur registrierte Benutzer)
Nachricht
Autor
Pascal

Hardware - wer mag sie nehmen?

#1 Ungelesener Beitrag von Pascal » 26.03.2004 21:57

So. Habe eben mit ^r00t^ ge-ICQ-t.
Er hat sich gerade eben für eine Woche in ein Trainingslager verabschiedet.
Ein Node läuft nicht mehr.
Die restlichen Nodes laufen auf FAH mit --forceasm als Parameter (bis eben auf --advmethods; zu unserer Informationspolitik äußere ich micht nicht)

^r00t^ hat keine Lust mehr, den Cluster länger zu verwalten.
Daher hat ^r00t^ mich gebeten, hier öffentlich etwas anzufragen:

Wer würde sich trauen, den Cluster auf Dauer zu übernehmen?
Eingehende Linux-Kenntnisse, insbesondere in PXELinux, wären definitiv von Vorteil.

Desweiteren wäre ein günstiger Stromanbieter vorteilhaft - der Cluster verbraucht ein paar kWh/Jahr. Evtl. wären Verhandlungen mit Stromanbietern interessant.

Wer traut sich ran?

P.S.: Ich selbst hätte schon Interesse - aber als Vereins-Kassenwart in spe definitiv keine Zeit, wenn's mal Probleme gibt. Zudem fehlen mir aktuell entsprechende PXELinux-Kenntnisse.

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

#2 Ungelesener Beitrag von nico » 28.03.2004 05:25

Hmm der Thread ist nun 3 Tage alt und es scheint sich - zumindest hier - immernoch niemand gefunden zu haben, der den Cluster übernimmt. IMO eine unhaltbare Situation da hier kostbare Rechenkraft brach liegt ;)

Also wenn sich ABSOLUT niemand anderes findet, könnte ich den Cluster bei mir aufnehmen.
Bissel Erfahrung mit Linux-"clustern" hab ich schon 2001/2002 gesammelt. Hab mir aus 3 Boards - eines mit Festplatte als Server, die anderen beiden booteten übers Netzwerk - einen kleinen "Cluster" gebaut: Bild 1 Bild 2
(sind leider mit einer recht billigen Digicam gemacht wurden und inzwischen existiert der Cluster nichtmehr)

Probleme dabei:
-Ich wohne noch bei meinen Eltern - ein Stromanbieterwechsel wird daher eher schwierig sein und ich müste in der Nähe des Clusters schlafen - ( ob das jetzt gut oder schlecht ist... wer weis )
-Ich habe noch keine Erfahrungen mit PXELinux - sollte mich da aber schnell einlesen können
-Ich wohne eher "unzentral" in Chemnitz

Wie gesagt, wenn sich sonst niemand findet würde ich den Cluster nehmen. :)
Bild

^r00t^

#3 Ungelesener Beitrag von ^r00t^ » 05.04.2004 14:06

Zur Info: PXELinux ist kein Linux... das ist nur der Kernelloader!
Als System nutze ich ein selbstcompiliertes "Linux from Scratch"

Von mir aus macht daraus nen Windows "Cluster", mit Latte. Aber ich ziehe jetzt in eine WG und würde den Cluster gern abgeben.
Nicht, das ich keine Lust mehr hätte!!! So war das nicht gemeint!

Alles easy...

^r00t^

#4 Ungelesener Beitrag von ^r00t^ » 05.04.2004 14:07

Zu dem einen Node:

der bootet ganz normal, kann auch im lokalen Netz rumpingen und SSh machen, aber der bekommt keine Verbindung nach draussen... fragt nich wieso!

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

#5 Ungelesener Beitrag von nico » 07.04.2004 18:55

Also ich bin jetzt echt ein bisschen verwirrt - da wurden insgesammt 1270¤ und zig Klammlose/Funcoins gespendet, ewig rumdiskutiert in welchem System das Geld am besten angelegt ist... Und jetzt? Jetzt liegt seit ca. 2 Wochen eine Node brach und die Zukunft des Clusters ist eher ungewiss - und keiner sagt (zumindest hier im Forum) was dazu... ich versteh es nicht... :o
Bild

Pascal

#6 Ungelesener Beitrag von Pascal » 07.04.2004 19:05

Viele haben halt besseres oder zuviel zu tun. Ich würde den Cluster auch nehmen, wenn ich wüsste, wer mir genaueren Support zu PXE-Linux geben würde.
Manche Leute sind eher Liebhaber des Chats, statt ins Forum zu schauen und sich um evtl. entscheidende Dinge zu kümmern.
Es wäre schön, wenn sich noch ein paar weitere Leute finden würden, die sich für den Verein, den Cluster und unsere Gemeinschaft interessieren und einsetzen wollen.

Also ran!

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20781
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#7 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 07.04.2004 19:34

Ganz ruhig Leute. Der Cluster kommt NICHT in den Abfalleimer. :D Sonst stelle ich ihn bei mir auf. Aber mal im Detail: Ich wüßte gerne genaue Terminlichkeiten hinsichtlich roots Umzug, sodaß man etwas planen kann. Ich bin in der Tat bereit, den Cluster zu nehmen und denke, es werden sich Leute finden, die mir mit Linux auf die Sprünge helfen. Andernfalls kommt Windoof drauf. Ich denke - neben einem privaten Aufstellen bei mir zu Hause auch an folgende Lösungen:

1. Cluster wird bei uns ans HRZ gegeben. Dort dürfen die mit ihm machen, was sie wollen, solange er 24/7 durchläuft und Clients unserer Wahl laufen läßt. Das würde uns sofort sämtliche Stromkosten und auch die Wartung ersparen und evt. die Jungs dort dazu animieren, ihre Kisten ebenfalls dazuzugesellen.
2. Wie 1. nur an eine AG in unserer Uni geben - die schwimmen nicht im Geld und können bei derartiger Rechenpower nur zufrieden sein.
3. Wie 1. nur ans MPI in Marburg geben - die Bibliothek braucht DRINGEND neue Kisten.

In Fall 1-3 ist natürlich klar, daß Gehäuse und GraKa hermüssen (dafür besteht Windoof 2K Lizenz). Aber wie ich schon sagte: Der Cluster kann auch zu mir. Aber es geht NICHT vor Anfang Juni. Schreibt mal, was ihr dazu meint.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

^r00t^

#8 Ungelesener Beitrag von ^r00t^ » 07.04.2004 19:59

Is ja nun nicht so, das gar nix mehr läuft... der bläst ja noch brav WU's raus!
Nur hab ich im moment echt keine Zeit, mich um den Problemfall zu kümmern.

Solange sich kein neuer findet, bleibt der natürlich bei mir auch am laufen! Auch nach dem Umzug. Der übrigens bis spätestens 1. Juni sein wird.

root

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

#9 Ungelesener Beitrag von nico » 07.04.2004 20:18

Aha! Es geht doch... muss man also doch - BILD-like - erstmal Panik verbreiten - oder zumindest so tun ;)
Michael H.W. Weber hat geschrieben:1. Cluster wird bei uns ans HRZ gegeben. Dort dürfen die mit ihm machen, was sie wollen, solange er 24/7 durchläuft und Clients unserer Wahl laufen läßt. Das würde uns sofort sämtliche Stromkosten und auch die Wartung ersparen und evt. die Jungs dort dazu animieren, ihre Kisten ebenfalls dazuzugesellen.
2. Wie 1. nur an eine AG in unserer Uni geben - die schwimmen nicht im Geld und können bei derartiger Rechenpower nur zufrieden sein.
3. Wie 1. nur ans MPI in Marburg geben - die Bibliothek braucht DRINGEND neue Kisten.
:good: Also DAS gefällt mir - mit so einer Aktion könnte man es sogar in die Presse schaffen - "Neugegründeter Rechenkraft.net Verein spendet Computer für Bibliothek" oder so ähnlich *g* - halt mit der Auflage, dass 24/7 "unsere" Clients laufen und ich bezweifle, dass die Standart-Bibliotheks-Software viel Leistung braucht. Da dann ja auch der Strom gespart wird, sind dann natürlich noch mehr Computer möglich. *g*
In Fall 1-3 ist natürlich klar, daß Gehäuse und GraKa hermüssen (dafür besteht Windoof 2K Lizenz).
Wie alt sind denn die alten Rechner in der Bibliothek? Die könnte man ja eventuell ausschlachten...
Bild

Pascal

#10 Ungelesener Beitrag von Pascal » 07.04.2004 20:33

Michael H.W. Weber hat geschrieben:1. Cluster wird bei uns ans HRZ gegeben. Dort dürfen die mit ihm machen, was sie wollen, solange er 24/7 durchläuft und Clients unserer Wahl laufen läßt. Das würde uns sofort sämtliche Stromkosten und auch die Wartung ersparen und evt. die Jungs dort dazu animieren, ihre Kisten ebenfalls dazuzugesellen.
2. Wie 1. nur an eine AG in unserer Uni geben - die schwimmen nicht im Geld und können bei derartiger Rechenpower nur zufrieden sein.
3. Wie 1. nur ans MPI in Marburg geben - die Bibliothek braucht DRINGEND neue Kisten.
In meinen Augen sehe ich nur Lösung 1 als wirkliche Alternative. 2 und 3 sind mir zu unsicher. Wieso sollten Arbeitsgruppen Rechner durchgehend laufen lassen, wenn sie kein Geld haben?

Indes - es ist okay, wenn die Kisten zu richten Rechner aufgerüstet werden. Aber nur wenn das der Sinn der Instition ist, und die die entsprechenden Zutaten auch zahlt.
Andernfalls sehe ich die primäre Idee unseres stromsparenden Cluster mehr und mehr sterben...

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20781
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#11 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 07.04.2004 21:24

Pascal hat geschrieben:Andernfalls sehe ich die primäre Idee unseres stromsparenden Cluster mehr und mehr sterben...
Ich nicht. :D

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#12 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 09.04.2004 17:09

Ich würde den Cluster auch bei mir unterbringen können, wenn keine anderen Möglichkeiten bestehen, habe aber nichts dagegen, wenn sich jemand anderes darum kümmert. Schon weil bei mir auch so immer noch genug mit der Webseite anfällt...

Michael.

Antworten

Zurück zu „Unser Cluster“