Athlon XP 2500+ @ XP3100+

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
[TDR]Isobuster
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 181
Registriert: 03.10.2003 18:17

Athlon XP 2500+ @ XP3100+

#1 Ungelesener Beitrag von [TDR]Isobuster » 08.10.2003 10:22

Endlich eine neue CPU, juhu.
Das übertakten ging voll leicht, das A7N8X 1.xx macht zwar keine 200MHz FSB mit, aber mit der von mir erreichten Taktfrequenz von
2188 MHz (12,5 *175) mit Luftkühlung wohlgemerkt, ist die CPU nur wenig "langsamer" als ein 3200+.


Settings:
ASUS A7N8X Rev 1.xx Bios 1.06
AMD Athlon XP 2500+ (Vcore bei 1.65 Volt belassen)
1*512 MB DDR333 Infineon Original
Alpha PAL 8045Pro
Chieftec CS-901 mit 6 Gehäuselüftern (man sagte mir das man meinen PC durchs Telefon hört)


Da der Prozessor noch Reserven zu haben scheint, überlege ich ob ich nicht mal 12,5*185 ausprobieren sollte, das wären dann nämlich 2312 MHz.


Übrigens fangt gar nicht erst an zu posten, du hättest lieber 2*256 MB Ram nehmen sollem, bla bla... denn

1) Das wären nur 512 MB, das ist zu wenig RAM
2) Dann aufzurüsten wird teuer, weil ich dann zwei neue Module brauche (Merke: 3 RAM Module + Overclocking = PC Anwender ist ein Idiot)
3) Ich bereits auf ein zweites RAM Modul mit 512 MB spare.



Live long and prosper

MarV-i-N
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 86
Registriert: 20.05.2003 16:00
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

#2 Ungelesener Beitrag von MarV-i-N » 10.10.2003 11:34

ok, drei ram module sind wirklich nicht das tollste, aber du hättest mal in anständige 400er rams investieren sollen... wenn du jetzt die rams so dermasen übertaktest, kannst du nur scheiss timings einstellen, was dir im endeffekt auch nicht viel an speed bringt.
also ich würd die 333er wieder verkaufen und mir mind. 400er, wenn nicht sogar 433er holen. gibt von twinmos schöne 400er mit cl2 (twister). sind um einiges billiger als corsair und hyperx, aber dann kannste den fsb auf 200 hoch setzen und übertaktest die timings vom ram.
und es gibt auch tricks mit denen du die 200mhz auf deinem mobo hin kriegst. guck doch mal auf den overclocking foren wie www.overclockers.com

was für ein stepping hat deine cpu denn?? aqxea oder aqzea?? damit würden sich noch gut 200-300mhz mehr rausholen lassen...

ciao MarV-i-N
Aktives Projekt: POEM@Home

Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20980
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#3 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 10.10.2003 12:49

Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[TDR]Isobuster
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 181
Registriert: 03.10.2003 18:17

#4 Ungelesener Beitrag von [TDR]Isobuster » 10.10.2003 13:28

Ich habe den 333er Ram aber im Januar zusammen mit einem 2100+ gekauft, darum isses nur 333er.
Bezüglich des Steppings glaube ich, das ihr denen ganz gewaltig auf den Leim geht, die wollen doch nur ihre CPUs für mehr verkaufen, als sie woanders kosten würden.
Ausserdem würde in den Foren Tipps bestimmt stehen, das ich die Northbridge besser kühlen soll und würde ich dann tatsächlich was umbauen ist die Garantie futsch.
Es reicht schon wenn die CPU Garantie weg ist.

Ausserdem ist der Barton sowieso nur einen Übergangslösung.
Übertaktung hin oder her, er ist einfach noch viel zu langsam und deshalb wird er auch in 2 Monaten (Weihnachten etwa) mitsamt Board und Ram im Server weiterlaufen.

Dann stelle ich ihn mit 500 gecachten Units bei meinem Opa in den Keller und warte ein paar Wochen, frei nach dem Motto "Die Stromkosten sind egal, solange es nicht meine sind.

Benutzeravatar
frank
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3807
Registriert: 17.03.2003 22:40
Wohnort: Sauerpott
Kontaktdaten:

#5 Ungelesener Beitrag von frank » 10.10.2003 15:42

[TDR]Isobuster hat geschrieben: Dann stelle ich ihn mit 500 gecachten Units bei meinem Opa in den Keller und warte ein paar Wochen, frei nach dem Motto "Die Stromkosten sind egal, solange es nicht meine sind.
Böööser Junge *g*

frank

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20980
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.10.2003 08:29

[TDR]Isobuster hat geschrieben:Bezüglich des Steppings glaube ich, das ihr denen ganz gewaltig auf den Leim geht, die wollen doch nur ihre CPUs für mehr verkaufen, als sie woanders kosten würden.
Aha. Na, dann versorge uns doch mal mit einer günstigeren, aber auch zuverlässigen Lieferquelle für den Barton XP2500+ mit AQZEA "stepping".
[TDR]Isobuster hat geschrieben:Ausserdem ist der Barton sowieso nur einen Übergangslösung. Übertaktung hin oder her, er ist einfach noch viel zu langsam...
Mit der passenden Übertaktung, die einem P-Rating von bis zu 4200+ erlaubt, denke ich, kann der Rest der Prozessoren erst mal einpacken. Zugegeben, er läuft bei 4200+ (das sind gut 2.6 GHz!) in der angetesteten Form nicht stabil. Aber als 3600+ reicht er ja auch schon, wenn man bedenkt daß ich dafür bloss ca. 115 Euronen hinlegen muss. :lol:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[TDR]Isobuster
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 181
Registriert: 03.10.2003 18:17

#7 Ungelesener Beitrag von [TDR]Isobuster » 11.10.2003 14:44

Er kapiert es einfach nicht.
Ich bin der Meinung das der Barton mit "AQZEA" Stepping, möglicherweise selten sein kann, aber das heißt nicht das man ihn besser übertakten kann als mit "normal" Stepping.
Wenn der Händler wo du die CPU kaufen willst, weiß das dass das "AQZEA" Stepping selten ist, tut er einfach so als könne man ihn besser übertakten als die normalen 2500er, faked ein paar Screenshots
(sehr einfach, habe ich selbst ausprobiert) und ein paar leichtgläubige Menschen glaubens.
Und das gleich beim Testbericht steht das man den Barton mit "AQZEA"
Stepping auch gleich "hier" kaufen kann (0hh, welch Wunder, gebt her euer Übertaktungswunder, guter Mann) sollte einen besonders mißtrauisch machen.
Zudem glaube ich nicht, das man eine so hoch übertaktete CPU, mit massiv erhöhter V-Core noch mit einem Luftkühler zum Laufen bringt.

Ich glaube erst dass der Barton so gut übertaktbar ist, wenn ich es in einer Zeitung lese, die das ausprobiert hat.

Gast

#8 Ungelesener Beitrag von Gast » 11.10.2003 15:09

Es ist so das manche CPUs mit diesem Stepping besser Übertaktbar sind
als andere, die nicht dieses Stepping haben. (Es gibt auch andere "gute" Steppings).

Allerdings ist das noch lange keine Garantie , das diese bessere Übertaktbarkeit für jede dieser CPUs gilt.

Von 4 CPUs, die ich hatte mit diesem Stepping, ist einer grade mal
mit Vcore von 1,85 Volt auf 2340 Mhz "gegangen". Dannach war definitiv Ende, und eine Erhöhung der Vcore brachte garnichts mehr. Abit NF-7, Netzteil Enermax 465. SLK 900U Kühler .....

Die anderen 3 sind um 100 bis 150 Mhz über den Standardtakt beim Prime Test durchgefallen.

Gruss , ein Gast

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20980
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.10.2003 15:36

[TDR]Isobuster hat geschrieben:Ich glaube erst dass der Barton so gut übertaktbar ist, wenn ich es in einer Zeitung lese, die das ausprobiert hat.
Gut. Dann nimm die CHIP. :wink:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20980
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#10 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.10.2003 15:44

Gast hat geschrieben:Von 4 CPUs, die ich hatte mit diesem Stepping, ist einer grade mal mit Vcore von 1,85 Volt auf 2340 Mhz "gegangen". Dannach war definitiv Ende, und eine Erhöhung der Vcore brachte garnichts mehr. Abit NF-7, Netzteil Enermax 465. SLK 900U Kühler .....

Die anderen 3 sind um 100 bis 150 Mhz über den Standardtakt beim Prime Test durchgefallen.
Das macht mich etwas stutzig - um es mal vorsichtig auszudrücken. Welches Board war es denn genau - das NF7 oder das NF7-S Rev 2,0 - da gibt es nämlich einen Unterschied, der das Ausfahren des FSB betrifft, soweit ich informiert bin... Wäre wichtig zu wissen, da dieses "Spässchen" für mich eine hohe finanzielle Investition darstellt.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Gast

#11 Ungelesener Beitrag von Gast » 11.10.2003 18:12

Hallo Michael .

Ich fasse mich kurz. Es ist ein Board ohne -S .. (macht aber Nix, bleibt sich gleich).
Um das CPU Limit festzustellen (nicht um Ihn damit permanent zu betreiben!) macht man den Multiplikator höher (geht zB beim Abit NF-7 und anderen Boards beim Barton) und hat dann zB einen FSB von 166 oder halt 150 (als Beispiel), somit ist das Limit ohnehin nicht der FSB oder der RAM. (allerhöchsten die Kühlung könnte es dann sein oders Netzteil).

In nem anderen Board (ASUS A7N8X Rev. 2) ging der "gute" Barton auch nicht höher).

Hier einige Übertaktete Bartons ...
http://www.vr-zone.com/ocdb/AMD/Barton/

Wobei das ja nicht heisen muss, das deiner nicht auch hoch gehen tut !.
Viel Glück dabei !
Glaube ich hatte gelesen , das deiner von Fun Computer ist ?.
Wenn ja, denke die tauschen den dann um wenn der Nix taugen sollte.

Gruss , ein Gast

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20980
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#12 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.10.2003 21:06

Gast hat geschrieben:Ich fasse mich kurz. Es ist ein Board ohne -S .. (macht aber Nix, bleibt sich gleich).
Es geht eher um die Rev. 2,0 - die ist nämlich entscheidend, da sie eine andere Northbridge enthält, die für FSB-200 spezifiziert ist. Es dürfte daher kein Wunder sein, daß die CPUs sich nicht übertakten ließen. Der FSB muß für die oben angegebene Leistungen mindestens 200 MHz betragen. Aber ich werde es mal antesten.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“