Welche Grafikkarte ?

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bommer
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1224
Registriert: 24.06.2001 01:00

Welche Grafikkarte ?

#1 Ungelesener Beitrag von Bommer » 16.01.2022 16:54

Hallo,

nachdem ich meine 1070er Grafikkarte bei EBAY zu einem guten Preis losgeworden bin, wollte ich mal nachfragen, was man nun als neue Grafikkarte nehmen soll.

Dass die Preise derzeit überteuert sind weiss ich natürlich. Aber wie sind denn die Leistungsunterschiede bei den verschiedenen Projekten ?

Ich liebäugle ja mit einer Nvidia 3070 Ti. Ist der Leistungsunterschied zu einer 3080 500 Euro wert ? Oder gar zu einer 3080 Ti 800 Euro ?

Was mich noch interessieren würde. Ich hab derzeit ein 650 Watt Netzteil in meinem Rechner. Würde das mit einer neuen Grafikkarte ausreichen ?

Gruss Bommer

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3570
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Welche Grafikkarte ?

#2 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 16.01.2022 17:10

Hallo Bommer,
ob dein Netzteil reicht, kommt darauf an, wie stromhungrig dein Prozessor und der Rest deiner Hardware ist.
290 Watt für eine 3070ti sind schon fast die Hälfte der Kapazität des Netzteiles. Das könnte gutgehen, aber was nimmt die GraKa wirklich aus der Steckdose? Das ist eine Überlegung wert.
Gruß Harald

Das hat der liebe Gott nicht gut gemacht. Allen Dingen hat er Grenzen gesetzt, nur nicht der Dummheit. Dr. Konrad Adenauer

Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4871
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Welche Grafikkarte ?

#3 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 16.01.2022 20:11

Ich nutze neben diversen anderen Kisten ein i7-6700k / RTX 3070 Gespann an einem 650 Watt Netzteil.
Der i7 läuft ohne Turbo durchgängig auf 4.0 GHz und die 3070 habe ich auf 100 Watt begrenzt.
Während der i7 (4c/8t) mit vollem Normaltakt einem aktuellen Vielkerner klar hinterherhinkt, ist die 3070 trotz maximaler Drosselung ein WU-Vielfraß.

Zum Vergleich habe ich hier einen Haufen GeForce GTX von 1050Ti bis 1080.
Die 1050Ti wollen 75 Watt (und nichts anderes), die 1060 bekomme ich auch auf 100 Watt gedrosselt, und die 1080 läuft nicht unter 108 Watt.
Bei weniger optimierten Applikationen bringt die 3070 zwar schon deutlich mehr Leistung als die 1080 (vom Rest ganz zu schweigen), aber erst bei guter Optimierung kann sie so richtig glänzen - ohne dass ich von den 100 Watt weggehe.
Morgen ab 17:17 UTC (18:17 MEZ) läuft ein PrimeGrid Wettkampf auf GFN-17 Low und Mega, an dem ich natürlich teilnehmen werde.
Meine Rechner sind öffentlich sichtbar, und du kannst einfach mal nach den Laufzeiten schauen.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
dhh
Prozessor-Polier
Prozessor-Polier
Beiträge: 144
Registriert: 19.04.2004 07:12
Wohnort: Berlin

Re: Welche Grafikkarte ?

#4 Ungelesener Beitrag von dhh » 17.01.2022 11:15

Meiner Erfahrung nach skaliert die Leistungsfähigkeit der GPUs für Computeaufgaben recht gut mit den publizierten Leistungswerten zur FP (floating point) Leistung. Die meisten BOINC-Projekte nutzen FP32 (einfache Genauigkeit). Prominente FP64 Ausnahmen sind ohne Anspruch auf Vollständigkeit Milkyway@Home und für kleinere Anteile (wohl nur 10% zum Ende des WU) auch Einstein@Home. Klar das kann sich mit neuen Projekten auch ändern, aber ich denke BOINC wird sich tendenziell eher daran halten was in privaten Rechnern zu erwarten ist (=FP32). FP64 ist meiner Meinung nach derzeit nur über AMD bezahlbar zu haben, und auch bei AMD gibt es die echten Computekarten dann für recht sehr viel Geld.

Ansonsten hier ein kleiner Überblick. Die Daten habe ich bei https://www.techpowerup.com/gpu-specs/ geklaut, da kannst eventuell auch für andere GPUs noch suchen.

Code: Alles auswählen

RTX 2080 Ti             FP16  28.46 TFLOPS (2:1)    FP32 14.23 TFLOPS       FP64 444.7 GFLOPS (1:32) 
RTX 3070                FP16  20.31 TFLOPS (1:1)    FP32 20.31 TFLOPS       FP64 317.4 GFLOPS (1:64) 
RTX 3070 Ti 16 GB       FP16  21.75 TFLOPS (1:1)    FP32 21.75 TFLOPS       FP64 339.8 GFLOPS (1:64) 
RTX 3080                FP16  29.77 TFLOPS (1:1)    FP32 29.77 TFLOPS       FP64 465.1 GFLOPS (1:64) 
RTX 3080 Ti 20 GB       FP16  34.10 TFLOPS (1:1)    FP32 34.10 TFLOPS       FP64 532.8 GFLOPS (1:64)


RX 6900 XT              FP16  46.08 TFLOPS (2:1)    FP32 23.04 TFLOPS       FP64 1.440 TFLOPS (1:16)
RX 6800 XT              FP16  41.47 TFLOPS (2:1)    FP32 20.74 TFLOPS       FP64 1.296 TFLOPS (1:16)
RX 7900 XT              FP16 122.9  TFLOPS (2:1)    FP32 61.44 TFLOPS       FP64 3.840 TFLOPS (1:16) 
Radeon VII              FP16  26.88 TFLOPS (2:1)    FP32 13.44 TFLOPS       FP64 3.360 TFLOPS (1:4)
Radeon Pro VII          FP16  26.11 TFLOPS (2:1)    FP32 13.06 TFLOPS       FP64 6.528 TFLOPS (1:2)
Manche Projekte haben (etwas) effizienteren Code je nachdem ob sie nun NVIDIAs CUDA oder das offene OpenCL benutzen. Relevant könnte das sein, wenn Du gezielt ein (oder wenige) BOINC-Projekte unterstützen möchtest. Neuere Compute-APIs habe ich in der freien BOINC-Laufbahn noch nicht gesichtet. Manche Projekte haben nur eine CUDA-Variante. Ob Du in Deinen GPU-Kauf auch Argumente wie zum Beispiel eine Vermeidung von proprietätren Ansätzen mit einfliessen lassen willst, ist Deine Entscheidung.

Eventuell auch nicht ganz zu vergessen ist eine zeitweilige Nutzung fürs Zocken. Wenn die Eignung der GPU für moderne Spiele in hoher Auflösung eine Rolle spielt, dann hast eventuell noch ganz andere Argumente.

Und natürlich, es ist immer die Frage da, ob man auf die nächste Generation warten soll. Die oben gelistete AMD RX 7900 XT (soll dieses Jahr kommen) lässt, wenn es bei den Daten für FP32 bleibt, die anderen, derzeitigen Karten zumindest für Compute alt aussehen (für NVIDIA habe ich nichts zu angekündigten Produkten finden können).

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“