Studentin spürt Fehler im Large Hadron Collider auf

LHC@home etc.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7870
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Studentin spürt Fehler im Large Hadron Collider auf

#1 Ungelesener Beitrag von yoyo » 24.03.2009 11:04

http://www.heise.de/newsticker/Studenti ... r/20090324
Eine Princeton-Studentin hat den Entwicklern des Compact Muon Solenoid (CMS)-Experiments, eine der wichtigsten Komponenten des weltgrößten Teilchenbeschleunigers LHC, fehlerhafte Berechnungen der Detektor-Hardware nachgewiesen.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
EdmundBlackadder
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 784
Registriert: 20.02.2008 17:56
Kontaktdaten:

Re: Studentin spürt Fehler im Large Hadron Collider auf

#2 Ungelesener Beitrag von EdmundBlackadder » 24.03.2009 21:34

Das hätte ich ja noch verstanden, wenn es STAR-FTPC gewesen wäre, denn da habe ich mit gewirkt. Wie Mist passieren kann, ohne meine Beteiligung, ist mir ein Rätsel. :lol:
Das STAR-Experiment
sh. Abbildung 4, Spurendriftkammern.
Ich bin aber eher dieser Meinung:
Wird jetzt alles zur Nachricht(Sack Reis fällt in China um)?
Verschenke 2 Stück Lenovo T400 (Screen defekt) Laptops mit Dockingstation und 17" Monitor.
Ritschie hat geschrieben:Ich will ja nicht nur für Credits rechnen, sondern 'nen sinnvollen Beitrag leisten.

Antworten

Zurück zu „Atom-/Elementarphysik“