Neues Projekt LHC@Home

LHC@home etc.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20903
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#217 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 28.02.2008 14:30

Das ist dermaßen peinlich... Aua - ich muß weg.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
laguna
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2789
Registriert: 08.10.2003 09:36
Wohnort: Ettingshausen

#218 Ungelesener Beitrag von laguna » 29.02.2008 09:49

Peinlich ist deren Support!
Ich hab am Posted 28 Feb 2008 7:54:17 UTC nachgefragt, was denn das Problem mit dem shared Memory sei. Null Antwort, keine Reaktion in dem Tread seitens der Betreiber.
Die Engländer habens wohl nicht so mit dem Forum lesen. Oder einfach kein Bock zu antworten. :-?
Bild Bild

Benutzeravatar
Kratylos
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 210
Registriert: 13.04.2007 18:22
Wohnort: Berlin

#219 Ungelesener Beitrag von Kratylos » 07.04.2008 20:57

Akio hat geschrieben:Hallo Michael,

also ich habe die letzten Tage auch einiges bei LHC@Home weggecruncht und hatte bisher eigentlich überhaupt keine Probleme mit dem Download und dem Upload meiner WUs. Natürlich kommt es immer mal wieder zu Peaks bei der Auslastung des Servers, aber ich persönlich hatte noch keine Probleme.
Trotzdem muss ich dir Recht geben, dass das CERN doch eigentlich wirklich ein paar Rechner bzw. Server für das Projekt zur Verfügung stellen können sollte, sodass es wirklich alles perfekt und schnell läuft... Aber irgendwie scheint das CERN wohl auch immer noch nicht ganz vom öffentlichen Distributed Computing überzeugt zu sein... :-?

Viele Grüße

Akio
Ich denke, das waren sie nie, und man merkt es auch.
Es hapert, wo Ursache ist.

Antworten

Zurück zu „Atom-/Elementarphysik“