Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

Probleme mit einem Clientprogramm? Oder einen Tipp dazu? Dann hier posten...
Nachricht
Autor
Jürgen
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 466
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#1 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 29.04.2020 23:01

Hallo,

ich habe einen neuen Rechner mit opensuse installiert (Leap 15.1). Graka ist eine GTX1660.
Anschließend das Nvidia-Repository von http://download.nvidia.com/opensuse/leap/15.1/
Nach der Onlineaktualisierung wurden die Treiber auch installiert (es kamen mehrere Meldungen, die bestätigt werden mußten).
Nach Neustart will allerdings Boinc davon nichts wissen, ziemlich am Anfang kommt die Meldung:

Code: Alles auswählen

29-Apr-2020 21:15:44 [---] Data directory: /home/cfjh
execv: No such file or directory
29-Apr-2020 21:15:44 [---] [b]GPU detection failed. error code 512[/b]
29-Apr-2020 21:15:44 [---] No usable GPUs found
29-Apr-2020 21:15:44 [---] Creating new client state file
Ich habe bisher nur das Repository eingerichtet und dann das System online aktualisiert.
Muß da noch mehr gemacht werden oder wie kann ich Boinc dazu überreden, die GPU zu benutzen?

Habe testweise asteroids installiert, hier kommen nur CPU-WUs.
Jürgen
-----
Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#2 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 29.04.2020 23:22

Hmmm - bei Debian würde ich behaupten, ich wüßte, was du tun mußt.
Von Suse habe ich aber gar keine Ahnung.

Dafür eine Idee zu Boinc:
Hat dein Board eine GPU?
Falls ja:
Steht in der cc_config etwas davon, daß er alle GPUs nutzen soll?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21017
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#3 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 30.04.2020 13:19

CUDA-Treiber installiert?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Jürgen
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 466
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#4 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 30.04.2020 18:49

gemini8 hat geschrieben:
29.04.2020 23:22
Hat dein Board eine GPU?
Falls ja:
Steht in der cc_config etwas davon, daß er alle GPUs nutzen soll?
Das Board oder der Prozessor hat keine GPU.
eine cc_config gibt es bei mir nicht.
Michael H.W. Weber hat geschrieben:
30.04.2020 13:19
CUDA-Treiber installiert?

Michael.
Woran erkenne ich das ?
Installiert ist folgendes (wenn ich in "Software installieren" nach nvidia suche, zu "cuda" wird nix gefunden):
- libdrm_nouveau2
- nvidia-computeG05
- nvidia-gfxG05-kmp-default
- nvidia-glG05
- x11-video-nvidiaG05
- xf86-video-nouveau
Jürgen
-----
Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#5 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 01.05.2020 06:10

Nouveau ist der freie Linux-Treiber für Nvidia-Karten.
Für CUDA benötigst du einen unfreien.
Ich dachte, daß ein Nvidia Repo den hätte enthalten sollen.

Bitte hier klicken.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21017
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 01.05.2020 13:10

...der CUDA-Treiber muss immer separat draufgenagelt werden.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Jürgen
Oberfalter
Oberfalter
Beiträge: 466
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Porta Westfalica
Kontaktdaten:

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#7 Ungelesener Beitrag von Jürgen » 01.05.2020 16:12

Hallo,
aktuell folgendes Zwischenergebnis:
der Treiber für die Grafikkarte scheint verwendet zu werden, allerdings ist es mit der Benutzung durch BOINC ziemlich vertrackt (bzw, habe da noch keine richtige regel entdeckt):
Ausgangssituation: BOINC-Client und Manager sind nicht gestartet.
- starte dem Client ein einem Shell-Fenster, dann den Boinc-Manager. In dieser Situatition wird die GPU nicht verwendet - Meldungen wie beim ersaten Post.
- Rechner wird 'untergefahren, ohne vorher irgendwas von BOINC zu beenden.
- Beim anschließendem Neustart werden Client und Manager automatisch gestartet und sind auch miteinander verbunden. Unklar ist mir dabei, wie der Client jetzt gestartet wurde.
In dieser Konstellation wird jetzt die GPU verwendet (asteroids holt auch WU's wo das mit "cuda" im Namen steht und die laufen auch, allerdings immer nur eine gleichzeitig)
- Rechner wird wieder 'rungergefahren und neu gestartet. Jetzt ist weder Client, noch Manager gestartet. Starte ich wieder von Hand, wird die GPU nicht erkannt.
usw.
Jürgen
-----
Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#8 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 01.05.2020 16:46

Bei mir ist es anders, aber auch nicht immer optimal:
Unter Debian9 startet sich Boinc meistens beim Booten des Systems.
Manchmal funktioniert der Manager nicht (und läßt sich auch nicht öffnen), manchmal will gar nichts.
Meistens läuft aber alles.
Da meine Linux-Boxen üblicherweise durchlaufen, kratzt es mich nicht, wenn sie mal bei Reboot haken und noch einmal umgerührt werden wollen.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21017
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Linux/CUDA: wird vom BOINC nicht erkannt

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 02.05.2020 10:50

Über die Konsolensteuerung von BOINC kann ich nicht viel sagen, da ich sie nicht nutze. Bei meinem Ubuntu LTS wird der BOINC-Manager stets gestartet und mit Clients nach Einstellungen verbunden. Das Rechnen startet bereits VOR dem Login irgend eines Users - also als Dienst. Nach einloggen startet man in Gnome die BOINC-Manager GUI. In seltenen Fällen kommt es tatsächlich vor, dass diese nicht startet. Da hilft nur Re-Boot. Normalerweise startet die GUI und man kann dort dann das übliche konfigurieren. Wenn man den BOINC-Manager als GUI manuell schließt, wird man gefragt, ob man die verbundenen Clients ebenfalls beenden möchte. Das sollte man bejahen. Danach ist ein neues Starten der Manager GUI ohne Re-Boot nicht zu empfehlen, da dann tatsächlich die Clients manchmal nicht verbunden werden.
Nach meiner Erfahrung ist das immer etwas abhängig von der Linux-Distribution, die man verwendet. SUSE hatte ich auch mal im Betrieb, ist aber schon länger her. Warum Du diese "Eigenentwicklung" gewählt hast, wirst Du selbst wissen. Ich steige in Kürze auf Fedora um.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Hilfe und Support“