SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

Grid-Computing, technische Entwicklung von Distributed Computing...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Yamazaki
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2008 11:52
Wohnort: Hamburg

SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#1 Ungelesener Beitrag von Yamazaki » 15.11.2008 17:43

Guten Abend,
wie einige evtl. schon mitbekommen haben,
wurde gestern bei uns folgendes beschlossen:

Wir empfehlen unseren Mitgliedern, sich bis auf weiteres
bei MilkyWay zurückzuziehen, es nicht weiter zu unterstützen!

Diese Empfehlung gilt erstmal so lange, bis die Projektleitung
das "völlig aus den Fugen geratene Creditsystem" überarbeitet hat.


weitere Infos dazu findet man
- im MilkyWay-Forum
- im SETI.Germany-Forum

Gruß
Yamazaki
SETI.Germany

respawner
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 554
Registriert: 10.12.2007 19:42

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#2 Ungelesener Beitrag von respawner » 15.11.2008 17:57

Geht es hier nur um die depperten Credits? Ich rechne für ein Projekt wenn ich es interessant finde und vielleicht sogar denke, dass es was nützen kann. Sicher gucke ich auch auf die Stats um zu sehen wie viel mein Rechner so gerechnet habe, aber mir wäre es egal ob ich 1Mio Credits am Tag oder nur eins, Hauptsache die Rechenzeit wird einigermaßen gut genutzt. So jetzt muss ich mal meine Statistiken ansehen um mich daran aufgeilen zu können und wehe jemand mit einem langsameren Rechner bekommt gleich viele Punkte wie ich.
BildBild

Benutzeravatar
Uwe Sänger Herzke
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1326
Registriert: 31.05.2006 14:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#3 Ungelesener Beitrag von Uwe Sänger Herzke » 15.11.2008 18:18

Die Credits sind der Hauptanlass, aber sie sind besonders hier ein deutliches Zeichen der Unwürdigkeit des Projekts.

Die Anwendung ist total beschissen programmiert. Sie wurde vor einigen Wochen von ein paar Freiwilligen unter dem Pseudonym Milksop optimiert (der echte Algorithmus, nicht nur so'n Spezialkram für SSE). Seit 2 Wochen steht diese Anwendung frei zur Verfügung, aber anstatt sie sofort als Standard zu übernehmen liefert MW weiterhin die alte, über 10fach langsamere, Anwendung aus.
Es gab zwar ein paar Ankündigungen auf der Homepage, aber da keinerlei Taten folgten sind diese wohl reine Ablenkung.

Wenn die Anwendung von Milksop korrekte Ergebnisse in weniger von 10% der zeit liefert muss sie sofort an alle ausgeliefert werden, vermutlich eine Sache von wenigen Minuten sie als Milkyway@Home 2.01 zu veröffentlichen.
Wenn das nicht klar ist mit der Korrektheit der Ergebnisse, dürfen keine Credits für diese Anwendung vergeben werden, Credits darf es nur für korrekt validierte Ergebnisse geben, nicht für Datenmüll. Ich vertraue Milksop übrigens, habe also kein Verständnis für das bewusste Verzögern der Admins.

Meinetwegen können die auch Credits ganz nach Gutdünken verteilen, es macht das Projekt zwar nicht glaubwürdiger, aber das ist deren Problem. Wenn sie allerdings absichtlich völlig willkürlich bei der Vergabe sind, ohne jedweden erkennbaren Zusammenhang zum tatsächlich geleisteten, dann sollten sie wenigstens den Export zu den BOINCweiten Statsseiten einstellen.
Grüße vom Sänger
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2802
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#4 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 15.11.2008 18:34

Der Umgang mit Credits bzw. den Anliegen der beteiligten Rechenzeit-Spendern ist für mich sehr wohl ein Gradmesser für die Transparenz eines Projektes. Sind nachvollziehbare Gründe für einen Boykott gegeben, wäre es zudem ein Zeichen der Solidarität, gemeinsame Interessen zu unterstützen.

Eben dieses gemeinsame Interesse kann ich (leider) nicht klar erkennen, die Intergration von optimiertem Code dient - so meine Lesart der Argumente - einer "gerecht(er)en" Punkte-Verteilung, um eine Vergleichbarkeit mit anderen BOINC-Projekten herbeizuführen. Bisher muss der optimierte Code manuell "installiert" werden, keiner der Projekt-Unterstützer ist demzufolge ausgeschlossen bzw. im Nachteil, keiner der Nutzer der Optimierungen so gesehen im Vorteil. Bitte korrigiert mich, falls ich etwas falsch verstehe.

Im vorliegenden Fall juckt es mich kaum, rechne aktuell nicht dafür, hatte das Projekt aus Gründen der Ermittlung von Laufzeiten/RAM-Bedarf kurzfristig installiert und unterstützt, passt jedoch nicht recht in mein "Portfolio". Sympathie ist dennoch vorhanden.

Grundsätzlich stelle ich mich auf die Seite derer, die eine Angleichung der BOINC-Projekte untereinander anstreben, nur so läßt sich etwas wie "Qualität" ohne aufwändige Berücksichtigung unzähliger Besonderheiten (insb. manuelle Anpassungen) erreichen. Mein Wunsch sind hochwertige, nützliche Projekte unter der Haube BOINC, die ich als Laie ohne stundenlange Einarbeitung schlicht über die Anmeldung "betreibe", die Hintergrund-Arbeit für die Cllents sollen die machen, die etwas davon verstehen. Nur so wird/bleibt BOINC eine empfehlenswerte Sache für die breite Mehrheit der Computer-Besitzer, und nicht eine elitäre Angelegenheit von "Freaks". Gerade der Einsteiger/Unbedarfte orientiert sich an der Punkte-Vergabe an den Mit-Crunchern und läßt - meine Spekulation und Befürchtung - das Crunchen bleiben, weil er nicht mithalten kann. Vielleicht nicht nur das konkrete Projekt, sondern BOINC in Gänze, das ware schade.
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
Yamazaki
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.2008 11:52
Wohnort: Hamburg

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#5 Ungelesener Beitrag von Yamazaki » 15.11.2008 18:45

X1900AIW hat geschrieben:... keiner der Nutzer der Optimierungen so gesehen im Vorteil. Bitte korrigiert mich, falls ich etwas falsch verstehe.
Da muss ich dich wirklich korrigieren.
Es gibt ein durchaus gravierendes Ungleichgewicht,
von den generell völlig überhöhten Credits mal abgesehen.

siehe dazu zB. Milksops Posting

Gruß
Yamazaki

respawner
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 554
Registriert: 10.12.2007 19:42

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#6 Ungelesener Beitrag von respawner » 15.11.2008 19:11

Vielleicht wird die Anwendung noch nicht als Standard gesendet, weil sie noch nicht genug getestet worden ist. Vielleicht ist sie nicht so stabil wie die andere. Wenn das jetzt mal ein oder zwei Wochen noch so läuft und dann entschieden wird ob sie die alte Anwendung ablöst, dann sehe ich da nichts schlimmes dran, auch wenn ein paar Wochen die Credits falsch verteilt worden sind.
Ich denke mal die Leute von Milkyway haben auch ein Interesse, dass die WUs so schnell wie möglich abgehandelt werden, aber wenn doch an der Anwendung etwas faul ist, dann ist das Geschrei groß. Also lieber mal testen und vergleichen bevor man hinterher alles komplett neu verschicken muss.
BildBild

Benutzeravatar
Uwe Sänger Herzke
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1326
Registriert: 31.05.2006 14:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#7 Ungelesener Beitrag von Uwe Sänger Herzke » 15.11.2008 19:33

respawner hat geschrieben:Ich denke mal die Leute von Milkyway haben auch ein Interesse, dass die WUs so schnell wie möglich abgehandelt werden, aber wenn doch an der Anwendung etwas faul ist, dann ist das Geschrei groß. Also lieber mal testen und vergleichen bevor man hinterher alles komplett neu verschicken muss.
Es wird aber nicht einfach irgendwo getestet, die Aufgaben werden so unbesehen als gut gewertet und genommen, da besteht offensichtlich nicht der geringste Zweifel dass das gut ist.

Wenn die Ergebnisse zweifelhaft sind darf es keine Credits geben.
Wenn die Ergebnisse gut sind hätten die Anwendungen schon lange generell versandt werden müssen.
Es gibt keine weitere sinnvolle Alternative.
Grüße vom Sänger
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
captainwama
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 96
Registriert: 15.04.2008 18:09

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#8 Ungelesener Beitrag von captainwama » 16.11.2008 17:39

[gedankengang an]
gabs da nicht mal so eine optimierte anwendung für seti?
bei der brauchte man einen optimierten boincmanager um die relation von zeit zu credits wieder herzustellen?
war dieser manager nicht auch im vorteil bei anderen projekten, indem er zuviel credits forderte?
wurde diese optimierte setianwendung übernommen?
gibts die "verbesserten" manager immernoch?
wurde seti für das weiterverwenden ihrer normalen anwendung öffentlich an den pranger gestellt?
wurde seti boykottiert?
[/gedankengang aus]

memo an mich: in nächster zeit die antworten zu den fragen recherchieren!!!
Bild

Jeeper74
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 66
Registriert: 27.08.2008 13:47

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#9 Ungelesener Beitrag von Jeeper74 » 17.11.2008 09:12

Ein Beispiel. Ich hatte zum antesten zwischenzeitlich einen älteren Rechner (Intel 2,4) reingestellt. Der machte 2,5k am Tag! Hätte ich alle meine Rechner reingestellt hätte ich 30k am Tag gemacht, anstatt derzeitig 5-7k im Normalbetrieb. Das haut das ganze Creditsystem durcheinander, was wiederum für den Wettbewerb unter den Projekten ein Problem darstellt und damit DC insgesamt schadet.

Seit Wochen werden die Nutzer vertröstet, das man eine ordentliche App rausbringt. Sachkundige User haben das in einigen Tagen hinbekommen. Das Projekt reagiert nicht darauf, bzw. macht nur leere Versprechungen. Daher wurde die opt. App durch die "freien" Entwickler öffentlich gemacht, um den Druck auf das Projekt zu erhöhen.

Das hat aber nichts gebracht, im Gegenteil sie scheinen sich darüber noch zu freuen.
Es wird also Zeit für einen andere Option. Da das Rechnen mit der Standard-App nur Stromverschwendung darstellt hilft nur ein Rückzug aus dem Projekt.

Ein Projekt das unsere Leistung will (wofür wir ja auch Geld ausgeben) sollte auch mit den Nutzern reden und sie nicht ständig vertrösten und hinhalten.

VG Jeeper

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2802
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#10 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 17.11.2008 14:05

Jeeper74 hat geschrieben:Das haut das ganze Creditsystem durcheinander, was wiederum für den Wettbewerb unter den Projekten ein Problem darstellt und damit DC insgesamt schadet.
Es fördert zumindest bei bestimmter Klientel die bewußte Wahl eines Projektes mit "leicht zu erreichenden" Punkten. Aus diesem Grund meide ich inzwischen (freiwillig) QMC, weil es m.E. unverhältnismäßig viel Punkte vergibt, im direkten Vergleich mit anderen Projekt-Laufzeiten.

Ein aufstrebendes Projekt mag sich solcher Tricks bedienen (jetzt mal nicht QMC gemeint), um "Kundschaft" anzulocken und vom Mitbewerber weg zulocken, seriös ist das nicht. Kann inzwischen aus den genannten Argumenten einen Boykott gutheißen. Ähm, ich boykottiere hiermit. :angel2: [Wäre ich wirkungsvoller ich würde kurz mal WUs ziehen und diese abbrechen ? :devilnaughty: Böser Hinweis ... :hammer: ]
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Dennis Kautz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4742
Registriert: 22.02.2003 02:12
Kontaktdaten:

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#11 Ungelesener Beitrag von Dennis Kautz » 17.11.2008 14:16

Hatte mir mehrfach überlegt, für MW zu rechnen, aber es wegen der Problematik mit der optimierten App nicht gemacht - wenn sie die als Standardanwendung bereitstellen und dafür die Creditvergabe zurückdrehen, kann man wieder über ne Beteiligung reden.

Dr.Evil

Re: SG zieht sich vorerst bei MilkyWay zurück

#12 Ungelesener Beitrag von Dr.Evil » 17.11.2008 19:47

Ach ja,die ollen Punkte!
Euch kann es ja nur um die projektuebergreifende Statistik diverser Statistikseiten gehen,denn innerhalb Milky@Home sind ja die Bedingungen fuer alle gleich(ausser wie fast ueberall fuer MAC User nicht).
Wenn man mal einen Blick auf diese Seite wagt http://boinc.netsoft-online.com/e107_pl ... t_cpcs.php stellt man fest das diese projektuebergreifenden Statistiken PURER UNSINN sind.Nicht ein Projekt,nichtmal Seti Beta ist 1:1 mit Seti.Ich konnte nicht ein Projekt finden welches 1:1 mit einem anderen Projekt Credits vergibt.
Also projektuebergreifend,jede Platzierung eines Crunchers oder Teams ist falsch und kompletter Unsinn,weil man nicht Tomaten mit Bananen vergleichen kann.Daran aendert auch Milky@Home nichts,bestenfalls sind die Stats jetzt mehr falsch als zuvor,aber immer noch falsch und unsinnig.
M@H ist ja nun ein "optimierter"Client erpressungsmaessig aufgezwungen worden(if not Bla,Bla,then Bla,Bla)und durch die schnellere Laufzeit sind die Credits jetzt uebergangsweise zu hoch.Es wurde aber ein Credit-limit eingebaut.
Jeder der M@H crunched weiss das Personal dort im Schneckentempo arbeitet,was aber nicht die Art und Weise rechtfertigt wie ihr euch im dortigen Forum benehmt.
Was kommt als Naechstes ?
Wieder ein Bild eines bekannten Diktators?

Antworten

Zurück zu „Hintergrundinfos zu Verteiltem Rechnen“